Von ts am 16.07.2008 (letztes Update: 30.03.2020).

Notizen vom 16. Juli 2008: Neue HP-Druckertreiber und mehr

Hewlett-Packard - Logo
Hewlett-Packard – Logo

Die Notizen vom 16. Juli 2008. Apple aktualisiert die HP-Druckertreiber für Mac OS X. Das Unternehmen testet aber auch schon an iPhone OS 2.0.1. Interessant außerdem: Das iPhone soll in der Herstellungen nur knapp 175 US-Dollar kosten. Weiterhin informieren wir Euch wieder über ein paar Software-Updates.

Apple veröffentlicht neue HP-Druckertreiber

Apple hat die HP-Druckertreiber Version 1.1 für Mac OS X veröffentlicht. Ihr könnt euch die Treiber über die Softwareaktualisierung besorgen. Die erste Variante funktioniert aber nur dann, wenn ein HP-Drucker an den Mac angeschlossen ist. Die Software ist bis zu 405 MB groß und setzt mindestens Mac OS X 10.5.3 voraus.

Apple testet iPhone OS 2.0.1

Apple testet derzeit offenbar bereits das erste Update (2.0.1) für die neue Version des iPhone-Betriebssystems. BGR entdeckte Geräte mit der neuen Software in den Statistiken der eigenen Webseite. Dabei erschien iPhone OS 2.0 erst letzten Freitag. Bisher ist es unabhängigen Entwicklern aber nicht möglich, die neue Software auszuprobieren.

iPhone 3G kostet 174,33 US-Dollar in der Herstellung

iSuppli analysierte die verbauten iPhone-Komponenten. Anhand dessen prognostizierte man den Herstellungspreis. Demnach beläuft sich dieser beim iPhone 3G auf 174,33 US-Dollar.

Software-Updates

Der Social-Web-Browser Flock ist in Version 1.2.4 erschienen. Die Entwickler unter euch freuen sich zudem auf phpMyAdmin 2.11.7.1. Und da derzeit keine Notizen ohne MobileMe möglich sind, weisen wir noch auf ein Widget hin, mit dem ihr direkt aus dem Dashboard auf die verschiedenen MobileMe-Seiten zugreifen könnt: MobileMe Button 2.2.

2 Meinungen

  • matthias (16. Juli 2008) 

    Update bei 2.0 hoffentlich auch für das Geotagging.
    Hallo,

    hat jemand schon mal das Geotagging und die Darstellung in Google Earth getestet? Leider funktionier das nicht problemlos. Die GPS Daten werden gespeichert, aber in einem Format, mit welchem in Google Earth/Maps erst nach einer Korrektur eine sinnvolle Darstellung erfolgt…
    … ob der Fehler nun in Google oder im iPhone zu finden ist… das ist sicher Auslegungsache

  • epoc1000 (16. Juli 2008) 

    eigentlich auch eine meldung wert. der kerio mailserver, der ja unter mac os x läuft, hat jetzt auch “offziellen” activesync support bekommen und funktioniert mit dem iphone. der vorteil es läuft im gegensatz zu zimbra auch auf ppc und kostet für sbs wesentlich weniger ;).

Sag jetzt deine Meinung!