tl, den 7. Juli 2008

Notizen vom 7. Juli 2008: MobileMe ist online und mehr

Apple SMTP-Server für Me.com eingerichtet
Apple SMTP-Server für Me.com eingerichtet, Screenshot: Macnotes

Notizen vom 7. Juli 2008. Apples Cloud-Service MobileMe ist gestartet. Gleichzeitig gibt es neue Gerüchte um ein Re-Design des MacBook Pro. Außerdem möchte Apple pünktlich zum Start der Olympischen Spiele einen Apple Store in Peking eröffnen. Zudem gibt es das iPhone 3G nun auch bei Media Markt und Saturn.

MobileMe ist online

Nachdem der Empfang von MobileMe-E-Mails in der letzten Woche schrittweise für alle .Mac-User freigeschaltet wurde, funktioniert jetzt auch der Versand. Wie MacRumors berichtet, hat Apple nun den SMTP-Server für E-Mailadressen mit der neuen me.com-Endung konfiguriert. Nutzer des Internetdienstes .Mac (und ab Freitag dann MobileMe) können nun auch Mails mit der parallel verfügbaren Adresse name@me.com absenden.

Des MacBook Pro neue Kleider

Das Design des MacBook Pro ist in die Jahre gekommen. Deshalb mehren sich die Gerüchte nach einer Überarbeitung des Gehäuses des Apple-Notebooks. Ein chinesisches Blog veröffentlicht nun ein Bild eines angeblichen Prototyps der nächsten Gehäuse-Generation.

Beim Betrachten des Fotos fällt die bedeutend kürzere Unterseite auf. Die Gerüchtegemeinde spekuliert derweil darüber, ob dies der Platz für einen Akku sein könnte, der dann die Hälfte der Gehäuseunterseite einnehmen würde. Als sicher gilt, dass ein zukünftiges MacBook Pro die gleiche Tastatur wie das MacBook Air erhalten wird.

Apple Retail Store in China

Pünklich zu den Olympischen Spielen in China soll auch der erste Apple Store westlich von Peking am 19. Juli seine Glastüren öffnen. Der zwei Etagen umfassende Store befindet sich in einem Einkaufscenter, das unter anderem auch Flagship-Stores von Nike und Zara beherbergt. Bei MacPlus gibt es erste Bilder der Inneneinrichtung zu bestaunen, die anschaulich den Baufortschritt dokumentieren.

iPhone 3G nun auch bei MediaMarkt & Saturn

Allerlei Gerüchte kündigten es schon an, nun ist es offiziell. Neben Gravis wird nun auch Media Markt das iPhone 3G verkaufen. Neben den 800 T-Punkten werden rund 1.000 ausgewählte Outlets der Fachhandelsketten „The Phonehouse“, „Euronics/Medimax“, „Gravis“ und die „debitel Group“ gemeinsam mit der „Media Saturn Holding“ sowie der eigenen Shopkette „_dug“ das iPhone anbieten. So erklärt es die Pressemitteilung des magenta-farbenen Riesen. Weiter heißt es in der Meldung:

„Das iPhone 3G wird bei den Fachhändlern ausschließlich in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag von T-Mobile zu den gleichen Konditionen wie in den Telekom Shops vertrieben.“


Ähnliche Nachrichten