Notizen vom 5. Mai 2008: Mehr Apple Stores in Deutschland und mehr

Notizen vom 5. Mai 2008. Gibt es bald mehr Apple Stores in Deutschland? Bringt Apple das 3G-iPhone erst im Herbst? Im iTunes Store gingen 4 Millionen Songs verloren und wir weisen Euch außerdem auf Updates hin.

Apple-Logo, Bild: Apple

Apple Stores: Sondiert Apple weitere deutsche Standorte?

Wie wir aus gut informierter Quelle erfahren haben, wurden in den letzten Tagen sogenannte „Zählungen“ an 20 Standorten verschiedener offizieller Apple Reseller in Deutschland durchgeführt. Dabei wurde das Passantenaufkommen gezählt. Dies ist ein wichtiger Indikator für die Attraktivität einer Ladenfläche. Wer die Zählungen beauftragte, ist leider nicht bekannt. Aber der Verdacht liegt natürlich nah, dass Apple vielleicht schon jetzt mögliche Standorte für weitere Apple Stores in Deutschland sucht. Noch in diesem Jahr wird in München der erste deutsche Apple Store eröffnet werden.

Wirtschaftswoche: 3G-iPhone kommt erst im Herbst

Die Wirtschaftswoche meldet in ihrer aktuellen Ausgabe, dass der Produktionsbeginn des sagenumwobenen 3G-iPhones kurz bevorstehe. Doch mit einer Markteinführung sei aber wohl erst im Herbst zu rechnen. Der Artikel stützt sich auf Aussagen eines angeblichen „Infineon-Insiders“.

iTunes Store: 4 Millionen verschwundene Songs

Vergangene Woche feierte Apple den fünften Geburtstag des (amerikanischen) iTunes Stores. Auch die PR-Abteilung war wohl in Feierlaune. Denn auf der ursprünglichen Geburtstagsseite war die Rede von inzwischen über 10 Millionen Songs im Store. Mittlerweile ruderte man zurück und korrigierte die Zahl um schlappe 4 Millionen nach unten. Vorher/Nachher-Screenshots gibt es bei MacNN.

Updates

iDemocracy, das Alles-in-eins-Tool zum Jailbreak & Unlock des iPhone, erschien am Wochenende in runderneuerter Version 3. Ein Video gibt einen Überblick über die Software.

Für das FTP-Programm Cyberduck gibt es mit Version 3.0b3 ein kleineres Update. Neu ist ein Aktivitäts-Fenster, wie man es z. B. aus Mail kennt.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. Mai 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 266
  • Zeichen: 2098
  • Lesezeit: 1 Minuten 9 Sekunden