Redaktion Macnotes, den 8. März 2008

Cebit: Impressionen von der Messe

Messegelände der CeBit 2008
Messegelände der CeBit 2008, Bild: Macnotes

Am vorletzten Messetag glänzt die Cebit nicht zuletzt durch tolles Wetter. Kein Wunder also, dass es noch einmal richtig voll ist auf den Gängen in den 26 Hallen.

Ein Dauerbrenner auf der Cebit ist das Thema Sicherheit – egal ob es um Brandfrüherkennung im Rechenzentrum, um Anti-Virensoftware oder um den Schutz der IT-Infrastruktur in Unternehmen geht. So lassen sich die Hersteller einiges einfallen, um auf ihre Lösungen aufmerksam zu machen. Am McAfee-Stand gab man aber zu, dass es sich derzeit einfach nicht lohne, ein Anti-Viren-Programm für den Mac zu vertreiben.

Am Stand des nach dem SAP-Mitgründers benannten Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik aus Potsdam (Halle 9, Stand C08) werden die Studenten jeden Tag mit einer neuen „Challenge“ konfrontiert. Aufgabe für heute ist es, die Cebit für Besucherinnen attraktiver zu machen. Den ersten Beitrag dazu leistete der Messe-Veranstalter selbst: Frauen haben heute freien Eintritt.

In Halle 16 wird vor allem Zubehör für Handys und iPods präsentiert – von kitschig bis schick ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Halle ist übrigens fest in asiatischer Hand – auch wenn der eine oder andere Hersteller aus Fernost am Samstag lieber frei macht.

Polizei räumt Meizu-Stand

Auch am Stand von Meizu Technologies (Halle 16, Stand E12), berühmt-berüchtigt durch den iPhone-Klon M8 minione, herrschte heute wieder gähnende Leere. Die Firma bekam unverhofft mediale Aufmerksamkeit, als die Polizei den Stand des chinesischen Herstellers am Mittwoch kurzfristig räumte. Grund dafür war, anders als zunächst gemeldet wurde, jedoch nicht der iPhone-Klon, sondern ein Streit mit einem anderen Aussteller um Lizenzabgaben für einen MP3-Codec. Offenbar hat der Aussteller seine Zelte in Hannover inzwischen bereits abgebrochen.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Events