Von tl am 25.06.2007 (letztes Update: 26.01.2020).

Notizen: kein iPhone-Rabatt für AT&T-Mitarbeiter und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 25. Juni 2007: Kein iPhone-Rabatt für AT&T-Mitarbeiter, Entwickler veröffentlichen Leopard-Videos trotz Verschwiegenheitserklärung, Warteplätze vor iPhone-Verkauf gegen Geld verkauft und Hinweise auf Software-Updates.

Kein iPhone-Rabatt für AT&T-Mitarbeiter

Die Mitarbeiter von AT&T erhielten zum zweiten Mal ein Anschreiben der Firmenleitung für den Verkaufsstart des iPhones. In einem ersten Schreiben informierte der Mobilfunkanbieter die Mitarbeiter detailliert über ihre Aufgaben. In einem zweiten Brief untersagte man Ihnen einen Rabatt beim iPhone-Kauf.

Leopard-Videos veröffentlicht

Eigentlich hat jeder Besucher der WWDC07 eine Verschwiegenheitsverpflichtung unterzeichnet. So sichert sich Apple ab, damit keine internen Informationen zu Leopard an die Öffentlichkeit gelangen. Offensichtlich interessiert das einige Entwickler wenig, denn nur so ist es zu erklären, dass auf Brightcove massenhaft Leopard-Videos zu betrachten sind und man auf Haklabs gar alle Icons, Wallpaper und das Movie Widget als Paket herunterladen kann.

Anstehen für das iPhone

Der Verkaufsstart für das iPhone trägt in Amerika bizarre Blüten. So bieten einige Leute einen ganz speziellen Service an. Für bis zu 250 US-Dollar kann man “Waiters” mieten, die einem am 29. Juni einen vorderen Platz in den Warteschlangen vor den AT&T-Shops sichern.

Updates

Der beliebte Texteditor Smultron erfährt ein Update auf Version 3.1.1.

Sag jetzt deine Meinung!