Get-a-Mac-Werbespots: Gift Exchange, Sales Pitch & Meant for Work

Apple-Logo, Bild: Apple

Pünktlich zur heißen Weihnachts-Shopping-Saison hat Apple drei weitere Get-a-Mac-Episoden seiner Werbespots veröffentlicht: „Gift Exchange“, „Sales Pitch“ und „Meant for Work“ – sie verfahren nach dem üblichen Schema.

Bahnbrechend Neues gibt es dabei nicht zu sehen: Der PC kommt weiter als zahlenverliebter Nerd daher, neben dem der Mac als lässiger Normalo die gewollt bessere Figur macht. Dem Vernehmen nach könnten die Spots allerdings die letzten sein, in denen Justin Long als Mac zu sehen ist, weil über dessen Ausstieg spekuliert wurde.

Nicht umsonst heißt das erste Video „Gift Exchange“ (dt. für Geschenketausch). Der Mac schenkt dem PC ein MacBook. Der PC schenkt dem Mac ein Programmierhandbuch zum Erstellen von grafischen Benutzeroberflächen in C++.

Das Video „Sales Pitch“ (dt. Verkaufsmasche) zeigt den PC, wie er mit Phrasen versucht den Verkauf von sich und seinesgleichen anzukurbeln. Der Mac kann sich über so viel „Subtilität“ nur wundern.

Der letzte Werbespot „Meant for Work“ (dt. zum Arbeiten gedacht) soll zeigen, dass PCs mit kreativen Aufgaben überfordert sind. Entsprechend wird der PC total durcheinander gezeigt, nachdem er zu Hause mit seinen Kindern kreativ sein sollte und keine Businesspläne und Termine checken konnte.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 28. November 2006
  • Zuletzt aktualisiert am: 28. Februar 2021
  • Wörter: 184
  • Zeichen: 1408
  • Lesezeit: 0 Minuten 48 Sekunden