Kabelbrand an PowerBook-Netzteil

Galen Zink, Besitzer eines PowerBooks, musste kürzlich feststellen, dass ein Kurzschluss am Kabel des Netzteils zu nicht ungefährlichen Hitzeentwicklungen führen kann und es zu einem Schmorbrand kam.

PowerBook - Netzteil mit Kabelbrand, Bild: Galen Zink

Offensichtlich war die Isolierung, die im Inneren des Kabels Plus- und Minusleitung trennt, im Laufe der Zeit brüchig geworden. Auch wenn das natürlich nicht passieren sollte, kann wohl nie verhindert werden, dass Materialermüdung in Einzelfällen zu Kurzschlüssen führt.

Um so beunruhigender ist es deshalb, dass Apples 65-Watt-Netzteil, das neben dem PowerBook auch mit dem iBook ausgeliefert wurde, anscheinend keinerlei Schutzschaltung enthält. Mit anderen Worten: Ein Kurzschluss auf der Gleichstrom-Seite des Transformators verhindert nicht, dass weiter Strom fließt. Bereits in der Vergangenheit hatte es Berichte über die gefährlichen Folgen gegeben, die ein Kurzschluss an solchen Netzteilen haben kann. Ob Apple die Konstruktion bei den neuen MagSafe-Netzteilen insoweit geändert hat, ist nicht bekannt.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 27. Februar 2021
  • Wörter: 135
  • Zeichen: 1081
  • Lesezeit: 0 Minuten 35 Sekunden