Bald alle Texte aus dem Computer? Google Docs fügt Smart Compose hinzu

Google Docs mit Smart Compose - Symbolbild, CC0

Der Algorithmus hinter „Smart Compose“ lernt mit jeder Phrase, die ein Nutzer schreibt, welche Floskeln dieser besonders häufig verwendet. Im Umkehrschluss schlägt es dem Nutzer dann beim Verfassen von Texten Teile eines Satzes in der Autovervollständigung vor. Auf den ersten Blick beschleunigt das die Textproduktion, vor allem bei solchen Textsorten, in denen immer gleiche Phrasen aufzutauchen haben.

Funktion sukzessive ausgeweitet

Zurück geht „Smart Compose“ auf eine Funktion namens „Smart Reply“, die ursprünglich nur dazu gedacht war, schnell eine Antwort auf eine E-Mail zu geben, wenn man gerade keine Zeit hat umfassend zu antworten.

Nun wird die Funktion auf Google Docs ausgeweitet und soll Euch helfen, Dokumente schneller zu schreiben- Natürlich hat es einen Haken, da der Service momentan nur in englischer Sprache vorliegt. Das Feature funktioniert sowohl am Desktop-Computer als auch auf Smartphones oder Tablets. Am Rechner könnt Ihr ähnlich wie in einem Programmiereditor den vorgeschlagenen Satz über die TAB-Taste ergänzen. Am Mobile Device tippt Ihr einfach auf die Vorschläge.

Ach ja, noch einen Haken gibt es momentan. Ihr müsst Kunden der G Suite sein und mit einem Administrator-Account angemeldet. Aber dann könnt Ihr das Feature ausprobieren, heißt es auf The Verge.