Von Jonny Random am 25.04.2019 (letztes Update: 25.04.2019).

iOS 13: Mehr Freiheit bei NFC und Taptic Engine sowie Siri-Fortschritte

WWDC 2019
WWDC 2019

Siri und AR kommen, die bislang noch nicht erwähnt wurden. Ferner sind wohl noch weitere Vorteile durch Marzipan für Entwickler zu erwarten.

Apples nächstes großes Update für iOS bringt wohl einige weitere Verbesserungen. Darüber berichtete zuletzt 9to5Mac, von wo in den letzten Wochen immer wieder Schilderungen neuer Features von iOS 13 und macOS 10.15 ausgingen. Diesmal befasst sich ein neuer Bericht mit Verbesserungen für Siri. Die Sprachassistentin soll sich ein wenig mehr für Entwickler öffnen, diese können dann mit ihren Apps auf weitere Funktionen zugreifen, dazu zählen dem Bericht nach etwa eine verbesserte Suche, etwa nach Flügen und Zugverbindungen, eine Orientierung an Flughäfen und in den Maschinen nach dem Bording und die freizügigere Tätigung von Sprachanrufen.

Entwickler haben mehr von ARKit, NFC und Marzipan

Weiter wird es Entwicklern wohl möglich sein, bei der Portierung ihrer Apps von iOS auf macOS Icons und Funktionen leichter auf die Touch Bar am Mac zu bringen. Hierfür wird das Framework Marzipan genutzt, das im Juni wohl in einer ersten Version vorgestellt wird.

ARKit wird wohl ebenfalls ein größeres Update erhalten und mit einer neuen, Swift-basierten Schnittstelle ausgestattet. Künftig wird ARKit die Körperhaltung von Personen erkennen und mit Controllern und Stereo-AR-Headsets besser umgehen können, hiervon sollen vor allem Spieleentwickler profitieren.

Die NFC-Schnittstelle ist Entwicklern wohl bald auch ebenfalls von größerem Nutzen, sie soll sich ab iOS 13 auch für den lesenden Zugriff auf weitere NFC-Formate eignen. Weiterhin sollen Entwickler flexiblere Möglichkeiten zur Nutzung der Taptic Engine erhalten, hier sind die Optionen aktuell noch sehr eingeschränkt.

iOS 13 wird auf der WWDC 2019 vorgestellt, die Apple Anfang Juni abhält.

Sag jetzt deine Meinung!