Von Jonny Random am 23.03.2019 (letztes Update: 23.03.2019).

Powerbeats vor Update? Neue Version könnte H1-Chip und Wireless Charging erhalten

Powerbeats - Apple
Powerbeats – Apple

Apple plant offenbar auch eine Modernisierung seiner Powerbeats-Kopfhörer. Diese sollen die technischen Neuerungen erhalten, die man kürzlich auch den AirPods spendiert hatte. Ein Launch der überarbeiteten Version könnte in den April fallen.

Apple möchte auch seine Powerbeats-Bluetooth-Kopfhörer aktualisieren, davon geht zumindest ein Bericht des amerikanischen Branchendiensts CNET aus. Dieser vermeldet unter Berufung auf Quellen, die mit Apples Plänen vertraut sein sollen, dass man die Powerbeats im April in einer modernisierten Version auf den Markt bringen werde. Wie es weiter heißt, möchte Apple dabei die Verbesserungen, die man kürzlich bei seinen AirPods eingeführt hat, auch den Beats-Modellen angedeihen lassen.

Powerbeats mit ‚Wireless Charging und H1-Chip

So werden die Powerbeats in der Auflage von 2019 ebenfalls mit dem neuen H1-Chip ausgestattet sein, der auch in den neuen AirPods zum Einsatz kommt. Dort sorgt er durch eine geringere Leistungsaufnahme für eine um 50% gesteigerte Sprechzeit bei Telefonaten und eine verbesserte Audioarchitektur soll den Klang noch einmal verbessern. Auch ist es nun möglich, „Hey Siri“ zu nutzen, um die AirPods zu bedienen, die Powerbeats werden dieses Feature auch erhalten. Das wäre auch nötig, sollte Apple sich dazu entschließen, hier die physischen Bedienelemente wegfallen zu lassen.

Auch soll es ein Wireless Charging-Case geben, das optional und vermutlich gegen Aufpreis zu haben sein dürfte.

Die Hoffnung ist berechtigt, dass die neuen Powerbeats in #standardausführung weiter zum unveränderten Preis angeboten werden. Die Powerbeats sind eine ‚Alternative zu den AirPods, die vor allem für Kunden interessant ist, die auf lange Akkulaufzeiten achten. Schon die aktuelle Version weist laut Apple eine Spielzeit von bis zu 12 Stunden auf.

Sag jetzt deine Meinung!