Top10-Passwörter 2018: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit?

Sicherheit - Binäre Zahlen

Die beliebtesten Passwörter für Onlinedienste weltweit offenbaren auch in diesem Jahr eine erschreckende Blauäugigkeit der Internetnutzer. ihren So haben es Passwörter wie „123456“ auch 2018 wieder ganz nach oben geschafft. Sie nutzen hoffentlich ein sichereres Passwort.

Die Wahl des Passworts für die Nutzung eines Dienstes ist nach wie vor ein Sicherheitsrisiko, da viele Nutzer sich für sehr einfach zu merkende, aber auch sehr unsichere Passwörter entscheiden. Sicherheitsexperten versuchen daher schon seit Jahren, die Nutzer für sicherere Passwörter zu sensibilisieren. So veröffentlicht etwa SplashData jedes Jahr eine Liste mit den beliebtesten Passwörtern weltweit. Auf dieser Liste finden sich leider auch Jahr für Jahr Passwörter, die zwar von Millionen menschen genutzt werden, die allerdings niemand verwenden sollte.

In diesem Jahr sind einige Neueinsteiger in den Top10 zu finden, doch die Spitzenplätze gehen erneut an alte Bekannte.

Das sind die beliebtesten Passwörter 2018

So landete auch 2018 wieder die Zeichenfolge „123456“ auf dem ersten Platz der populärsten Passwörter. Platz zwei ist ebenfalls ein unsterbliches Passowrt. Es lautet schlicht: „Password“. Der dritte Platz verspricht auch nicht viel mehr Sicherheit: „123456789“. Auf den folgenden Plätzen finden sich weitere Varianten mit Zahlen, etwa „12345“, „666666“ oder der Neueinsteiger „111111“ Auch mit „654321“ ist der Nutzer nicht besser dran.

Neu 2018 ist das Passwort „sunshine“ außerdem wählten die Menschen häufiger den Vornamen des US-Präsidenten „Donald“ als Passwort.

In voller Größe (170 kB) herunterladen .
Sicherheit - Cyber-Security - Symbolbild

Generell gilt: Namen von Politikern und Prominenten sollte man nicht als Passwort verwenden, auch in Kombinationen mit Zahlen und Sonderzeichen sind sie nicht sicher, sondern können durch einen Wörterbuch-Angriff leicht erraten werden.

Eine beliebige Kombination aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen verspricht die größte Sicherheit, lässt sich aber auch nicht gut merken. Hier kommen Passwortmanager zum Einsatz, die nicht nur sichere Passwörter vorschlagen können, sondern diese auch für den Nutzer verwalten. Apple-Nutzer können sich etwa in Safari ein Passwort vorschlagen lassen, das anschließend im Schlüsselbund der iCloud gespeichert wird.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 14. Dezember 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 18. März 2021
  • Wörter: 301
  • Zeichen: 2262
  • Lesezeit: 1 Minuten 18 Sekunden