iPhone Xs und iPhone XR: Apple präsentiert drei neue Smartphones

Auf der Keynote am heutigen Abend hat Apple seine neuen iPhones vorgestellt. Sie werden so groß und so bunt wie erwartet, weisen darüber hinaus aber noch viele Detailverbesserungen auf.

Apple hat heute Abend nicht nur eine neue Apple Watch vorgestellt. Was die Series 4 kann, hat MacNotes Ihnen vorhin berichtet.

Daneben wurden, wie zuvor erwartet, auch drei neue iPhones präsentiert.

Auch hier trafen die im Vorfeld geäußerten Vermutungen verblüffend oft zu.

iPhone XR wird Bunt

Apple bringt erstmals seit dem damals gefloppten iPhone 5c wieder ein buntes iPhone.

In voller Größe (129 kB) herunterladen .
iPhone XR, Bild: Apple

Die letzten Leaks zeigten bereits die neuen Farben: Es sind neben Schwarz und Weiß nun auch Blau, Gelb, Rot und Coral.

Apple wird das iPhone XR mit einem LCD-Display bringen, das es Liquid-Retina nennt.

Es hat 1,4 Millionen Pixel, misst die erwarteten 6,1 Zoll, ist nahezu randlos wie das des iPhone X und unterstützt 120 Hz.

In voller Größe (57 kB) herunterladen .
iPhone XR in Gelb, Bild: Apple

Die Akkulaufzeit soll ein wenig höher liegen als die des iPhone X.

Das iPhone Xr wird per Face ID entsperrt und besitzt die TrueDepth-Kamera des iPhone X auf der Front.

Hinten findet sich eine 12-Megapixel-Kamera mit einer Linse, aber verbessertem TrueTone-Blitz und einem neuen Feature namens Smart-HD.

Es ist ebenfalls in den neuen iPhone Xs-Modellen verfügbar.

3D touch gibt es nicht, dafür etwas vergleichbares, das Apple Taptic Touch nennt.

iPhone Xs und Xs Max: Groß und scharf

Auch beim iPhone Xs hat sich vieles an vorab geäußerten Vermutungen bestätigt.

Die 5,8 Zoll-Version heißt iPhone Xs, die mit einem 6,5 Zoll-OLED-Bildschirm wird iPhone Xs Max genannt. Es besitzt rund 3,3 Millionen Pixel.

In voller Größe (61 kB) herunterladen .
iPhone Xs Kamera

Verbaut ist eine Dual-Kamera mit 12 Megapixeln und verbessertem TrueTone-Blitz.

Die verfügbaren Farben Spacegrau und Silber werden um einen Gold-Ton ergänzt.

Neuer A12 Bionic ist so schnell wie nie

Sehr stark geschraubt hat Apple am A12 Bionic-CPU, der dem A11 Bionic nachfolgt.

Er verfügt nach wie vor über sechs Kerne, von denen zwei auf Performance und vier auf Effizienz ausgelegt sind und besitzt rund sechs Millionen Transistoren.

zehnmal so viele Rechenoperationen wie der A11 kann er pro Sekunde durchführen.

Die Neural Engine für MachineLearning verfügt nun über 12 statt zwei Kerne.

Doppelt so viel Speicher

Das iPhone XR, das ab Oktober verfügbar ist, wird es mit 64, 128 und 256 GB Speicher geben.

Das iPhone Xs aber kann der Kunde nun neben Versionen mit 564 und 256 GB auch mit 512 GB Speicher erwerben.

Die Akkulaufzeit soll beim iPhone Xs um eine halbe Stunde gestiegen sein.

In voller Größe (116 kB) herunterladen .
iPhone Xs Gold

Das iPhone Xs Max hält laut Apple im Schnitt sogar anderthalb Stunden länger durch.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 12. September 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 18. März 2021
  • Wörter: 391
  • Zeichen: 2772
  • Lesezeit: 1 Minuten 42 Sekunden