Spotify hat nun 50 Millionen zahlende Kunden

See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Der Streamingservice Spotify vermeldete unlängst mehr als 50 Millionen zahlende Nutzer. Das sind zehn Millionen mehr als noch im September 2016.
Die Schlacht um die Vorherrschaft im Musikstreaming geht weiter. Branchenführer Spotify verkündete nun mehr als 50 Millionen zahlende Nutzer zu zählen.

Damit konnte der Dienst in rund fünf Monaten rund zehn Millionen Nutzer gewinnen, das entspricht einer Steigerung um 25%.

Spotify App (Startbildschirm) - Screenshot

Spotify App (Startbildschirm) – Screenshot

Apple Music konnte im Dezember letzten Jahres rund 20 Millionen zahlende Nutzer vorweisen. Aktuellere Zahlen lieferte Apple bislang nicht.

Die Unterschiede im Geschäftsmodell

Apple bietet, die dreimonatige Testphase für alle Neukunden ausgenommen, keine kostenlose Version von Apple Music. Das normale Abo kostet stets 9,99 Euro für alle Deutschen, lediglich Studenten können hier ein vergünstigtes Abo abschließen, das auf vier Jahre begrenzt ist. Spotify bietet ein ähnliches Angebot. Der skandinavische Dienst hat jedoch eine kostenlose Basisversion seines Streamingservice, die mit begrenztem Funktionsumfang daherkommt, etwa der Beschränkung auf den Browser und eingespielte Werbeclips. Weitaus mehr Nutzer verwenden diese Gratisversion, dennoch ist Spotify Marktführer, obwohl es, anders als Apple und Amazon und andere Mischkonzerne, einzig im Musikgeschäft Einnahmen generiert und die Ausgaben nicht querfinanzieren kann.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen

Geschrieben von Jonny Random
Geschrieben am 03.03.2017
Zuletzt aktualisiert am 02.03.2017
Zurück zum Archiv
Was sagst Du dazu? Kommentieren!