Remix OS Download jetzt verfügbar

Remix OS 2.0

Anbieter Jide hat sein Android-Desktop-Betriebssystem Remix OS nun in einer ersten Alpha-Version zum Download freigegeben.

Fast 700 MByte umfasst der Download von Remix OS 2.0, den Jide seit heute anbietet. Nutzern wird empfohlen, das Image auf einen USB-Stick zu „brennen“, um davon booten zu können. Der USB-Stick sollte mit FAT32 formatiert sein und mindestens 8 GB Speicher bieten. Grundsätzlich kann man über einen Bootmanager Remix OS aber genauso gut von CD installieren oder es alternativ als virtuelle Maschine in Parallels Desktop oder anderen Virtualisierungslösungen ausprobieren.

Remix OS herunterladen

Wer Remix OS herunterladen möchte, der muss Jide bestätigen, dass er anerkennt, dass es sich dabei um eine Vorabversion handelt, die noch nicht fehlerfrei funktioniert. Vor allem sollten Nutzer im Hinterkopf behalten, dass Android, selbst wenn es als Remix OS daher kommt, eigentlich für die Touchscreen-Bedienung optimiert wurde und deshalb noch an manchen Stellen ungewohnt mit Maus und Tastatur zu bedienen sein dürfte.

Hat man Remix OS auf dem USB-Stick untergebracht, kann man den PC neustartet. Bei den meisten Windows-PCs muss man während des Bootvorgangs F12 festhalten, am Mac die ALT-Taste. Dann kann man den USB-Stick irgendwann als Bootmedium auswählen. Das System lässt sich im Gastmodus oder als echter Nutzer verwenden.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 12. Januar 2016
  • Zuletzt aktualisiert am: 12. Januar 2016
  • Wörter: 194
  • Zeichen: 1353
  • Lesezeit: 0 Minuten 50 Sekunden