Apple Music: 10 Millionen Abonnenten

Apple Music soll nach sechs Monaten am Markt über 10 Millionen zahlende Abonnenten erreicht haben. Dies geht aus Medienberichten hervor.

Apple Music auf iPhone 6

Der Musik-Streaming-Service Apples, Apple Music, festigt Platz Zwei unter den Streaming-Anbietern, hinter Spotify, und blickt offenbar auf mehr als 10 Millionen bezahlende Nutzer. Apple schafft entsprechend in einem halben Jahr, wofür Konkurrent Spotify sechs Jahre benötigte.

Aus einem Bericht der Financial Times, die sich auf anonyme Quellen stützt, geht hervor, dass der iPhone-Hersteller die Marke von 10 Millionen Abonnenten durchbrochen hat. Erst vor weniger als drei Monaten gab Apple selbst an, 6,5 Millionen zahlende Abonnenten zu zählen.

Apple 2017 Marktführer?

Branchenanalyst Mark Mulligan von Midia Research wird von der FT ebenfalls zitiert. Er nimmt an, dass der iPhone-Hersteller spätestens im Jahr 2017 bei gleichbleibendem Wachstum zum größten Musik-Streaming-Anbieter werden würde.

Hi-res Audio noch 2016?

Apple ist im Gespräch noch 2016 ein Audioformat für Apple Music bereitzustellen, das eine höhere Qualität bietet. Es heißt, Apple Music würde dann eine erweiterte 96kHz-Sampling-Rate mit 24bit bieten. Man könnte diese Qualität mit Lightning-Kopfhörern nutzen, und Apple würde so ein Argument für den Wechsel vom Klinkenstecker beim iPhone 7 beibringen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 11. Januar 2016
  • Zuletzt aktualisiert am: 11. Januar 2016
  • Wörter: 178
  • Zeichen: 1319
  • Lesezeit: 0 Minuten 46 Sekunden