Chromebooks überholen iPads im US-Schulsektor auf

IDC hat einen Bericht zu Investitionen im US-Schulsektor veröffentlicht, der zeigt, dass Apple zwar weiterhin den meisten Umsatz erzielt, doch Chromebooks deutlich aufgeholt haben.

iPad Air 2

Der Markt von Technik im US-Schulsektor wird von IDC auf 7 Milliarden US-Dollar beziffert. Er umfasst alles vom Kindergarten bis zur Oberschule mit Schulkindern bis zur 12ten Klasse. Investitionen, die von IDC gewertet wurden, sind solche in Desktop-Computer, Laptops, Tablets und Convertibles. Der Sektor würde laut IDC nach wie vor von Microsoft und Apple dominiert, doch Chromebooks von anderen Herstellern holen auf.

Es sollen 2014 13,2 Millionen Stück der vorgenannten Geräte-Klassen verkauft worden sein. Dies entspricht einem Anstieg von 33 Prozent. Darunter finden sich 4,9 Millionen Windows-Geräte. Dies brachte Microsoft 38 Prozent Marktanteil ein. Apple hingegen verkaufte lediglich 4,2 Millionen Geräte, erzielte dafür 32 Prozent Anteil, allerdings den weitaus meisten Umsatz. Doch es wurden ebenfalls 3,9 Millionen Chromebooks ausgeliefert und damit haben diese Geräte ein Wachstum von 310 Prozent gegenüber dem Vorjahr erfahren. Demgegenüber konnte Apple nur 2,7 Millionen iPads in dem Bildungssektor verkaufen. Ein Jahr zuvor waren es noch 2,9 Millionen.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 24. August 2015
  • Wörter: 173
  • Zeichen: 1256
  • Lesezeit: 0 Minuten 45 Sekunden