iWatch: Apple-Smartwatch erst 2015?

Im Produktzyklus gibt es unterschiedliche Phasen. Laut Digitimes befindet sich die iWatch gerade in einer Phase, die eine Veröffentlichung noch 2014 unwahrscheinlich erscheinen lässt, auch behauptet das Medium aus China, dass Apple die iWatch nicht am 9. September der Öffentlichkeit vorstellen wird.

iWatch-Konzept von SET Solution

Passend zu den Meldungen von John Paczkowski aus der vergangenen Woche, behauptet nun ein Bericht von Digitimes aus China, dass die iWatch in diesem Jahr nicht mehr fertig werden wird.

Bauteile der iWatch werden gefertigt

Digitimes zufolge gibt es eine Reihe von iWatch-Bauteilen, die schon jetzt „in die Produktion gelangen“. Allerdings befinde sich die Apple-Smartwatch als Ganzes noch in der EVT-Phase. EVT steht, für „engineer verification test“. Es handelt sich um eine weit fortgeschrittene Phase im Produktionszyklus, die jedoch noch Änderungen am Produkt und dessen Funktionalität zulässt. Doch die PVT-Phase („production verification test“) stünde kurz bevor.

Allerdings dauert es vom Eintritt in die PVT-Phase bis zur Massenproduktion und der Veröffentlichung in der Regel einige Monate. Entsprechend sei von einer Veröffentlichung in diesem Jahr nicht auszugehen. Dazu passt die „Behauptung“, Zulieferer-Betriebe würden in den meisten Fällen noch auf Bestellungen Apples warten.

Doch die anonymen Quellen, auf die sich das chinesische Medium beruft, geben außerdem an, dass Apple die iWatch nicht am 9. September zeigen wird.