Umfrage: Apple verkauft derzeit 64% iPhone 5s aber nur 27% iPhone 5c

iPhone 5c in allen Farben

Repräsentativ ist die Umfrage nicht, derzufolge Apples Smartphone-Verkäufe sich derzeit wie folgt aufteilen: 64% würden ein iPhone 5s kaufen, nur 27% ein iPhone 5c.

Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) hat seit Ende September Umfragen bei iPhone-Käufern durchführen lassen. Die jüngsten Ergebnisse zeigen, dass das iPhone 5s in der Gunst der Kunden deutlich beliebter zu sein scheint. Dies passt zu Berichten aus der jüngeren Vergangenheit. Allerdings hat Apple bei der Bekanntgabe erster Verkaufszahlen nicht aufgeschlüsselt, wie viele der 9 Millionen Smartphones, die am ersten Wochenende verkauft wurden, auf das iPhone 5s und das iPhone 5c entfielen.

Das iPhone 5c soll laut CIRP lediglich für 27% der Verkäufe verantwortlich sein, das iPhone 5s hingegen für 64%. Die übrigen 9% entfallen auf das iPhone 4s, das weiterhin verfügbar ist.

Ähnlich viel Anteil, wie das iPhone 5c jetzt, soll im vergangenen Jahr das iPhone 4s gehabt haben, als es noch in der gleichen Position war wie jetzt Apples 5c. Denn es wird häufig bei Abschluss eines Vertrags in den USA für rund 100 US-Dollar angeboten.

Finanzdenken

Für Marktbeobachter ist besonders interessant, ob das iPhone 5c es schaffen kann, Apples Marktanteile weiter auszubauen, weil es neue Käuferschichten erschließt. Wenn die Verkäufe im Gegenteil aber nicht wie gewünscht ausfallen, könnte dies als Zeichen dafür interpretiert werden, dass der Markt gesättigt ist. Umgekehrt könnte, wenn das iPhone 5c super beliebt wäre, das Smartphone die Verkaufszahlen des iPhone 5s kannibalisieren und so Apples Gewinnmarge drücken.

Apple wird aber auch bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen nicht enthüllen, welches Modell wie oft verkauft wurde. Denn Apple hat dies in der Vergangenheit nie getan und beruft sich dabei auf den Wettbewerb.

Die Quartalszahlen sollen am 28. Oktober bekanntgegeben werden.

Via AllThingsD, engl.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 14. Oktober 2013
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. November 2019
  • Wörter: 272
  • Zeichen: 1905
  • Lesezeit: 1 Minuten 10 Sekunden