Apple mit 53% der Smartphone-Gewinne, Samsung knapp dahinter

iPhone 5 in weiß

Apple bleibt der Smartphone-Hersteller, der die meisten Gewinne einfährt. 53 Prozent der gesamten Gewinne im Smartphone-Segment, soll Apple im Q2 2013 erzielt haben. Im ersten Quartal 2013 lag der Apple-Anteil bei 57 Prozent.

Der Rückgang des Apple-Anteils lässt sich mit einem Aufschwung Samsungs erklären, denn der große Apple-Rivale hat im Q2 2013 einen Anteil von 50 Prozent der Smartphone-Gewinne erreichen können. Bei Apple lag der Gewinn bei 5,99 Milliarden US-Dollar, während Samsung einen Gewinn in Höhe von 5,63 Milliarden US-Dollar (jeweils in der Smartphone-Sparte alleine) einfahren konnte – neben Samsung und Apple konnte nur HTC einen Gewinn verbuchen, nämlich 35 Millionen US-Dollar.

Alle weiteren Smartphone-Hersteller haben Verlust erzielt, wodurch sich erklärt, warum Apple und Samsung auf einen kumulierten Gewinn von 103 Prozent des Smartphone-Marktes kommen können. Den höchsten Verlust fuhr Motorola ein (-218 Millionen US-Dollar). Blackberry (-143 Millionen US-Dollar) und Nokia (-42 Millionen US-Dollar) fuhren ebenfalls Verluste ein.

Mehr über dk:

Metadaten
  • Geschrieben am: 31. Juli 2013
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. August 2013
  • Wörter: 145
  • Zeichen: 1065
  • Lesezeit: 0 Minuten 37 Sekunden