Eddy Cue verkauft 15.000 Apple-Aktienanteile für 8,76 Millionen Dollar

Eddy Cue

Eddy Cue, Chef der Internetsoftware und -services-Abteilung bei Apple, hat am Freitag insgesamt 15000 Apple-Aktienanteile verkauft und dafür rund 8,76 Millionen Dollar erhalten. Dies geht aus aktuellen Unterlagen der US-Börsenaufsicht SEC hervor.

Der Preis für die einzelnen Aktien lag laut SEC-Unterlagen bei $583,99 pro Aktie, insgesamt wurden $8,76 Millionen ausgeschüttet. Nun verfügbar Cue nur noch über 285 Aktien. Nach wie vor hat Cue noch die Option auf 200.000 Aktien, die ihm 2011 zugesprochen wurden. Eine Hälfte hat er sich durch seine Beförderung im September erhalten, die andere ist ein Bonus, der ihm im November 2011 zugesprochen wurde. Die ersten Aktienoptionen werden im August 2013 fällig, der Rest wird bis September 2016 ausgeteilt, sofern Cue dem Unternehmen erhalten bleibt.

Eddy Cue hat seit der Kündigung von iOS-Abteilungsleiter Scott Forstall weitere Aufgaben übernommen, unter anderem ist er verantwortlich für die Weiterentwicklung der neuen iOS-Karten.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. Dezember 2012
  • Zuletzt aktualisiert am: 5. Dezember 2012
  • Wörter: 141
  • Zeichen: 991
  • Lesezeit: 0 Minuten 36 Sekunden