Von Alexander Trust am 16.11.2012 (letztes Update: 16.11.2012).

Wird Apple mehr als 100 Millionen iPhone in 6 Monaten verkaufen?

iPhone 5
iPhone 5

Glaubt man den Aussagen der Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley, dann wird Apple in den kommenden Monaten mehr als 100 Millionen iPhone und vielleicht noch weitere 50 Millionen iPad verkaufen. Die Nachfrage nach dem iPhone 5 und dem neuen iPad mini sei größer als bislang angenommen, will sie erfahren haben.

Katy Huberty von Morgan Stanley hat in einer Investoren-Notiz rosige Zeiten am Cupertino-Himmel ausgemalt. Sie hat mit Quellen aus der asiatischen Zulieferer-Branche gesprochen, die Apple für ihre iPhones* und iPad* beliefern. Dort will sie gehört haben, dass die Nachfrage über den Erwartungen liegt.
Wichtige Zulieferer betonten, dass im März-Quartal die Nachfrage bereits über der Norm gelegen hätte, sogar höher als eigentlich im Dezember-Quartal zu den Feiertagen. Außerdem sprach man davon, dass das Potential sogar noch steigen könne.

Über den Erwartungen

Huberty glaubt nun, dass Apple im Dezember-Quartal die Erwartungen der Wall Street übertreffen werde. Dort geht man davon aus, dass Apple in diesem Zeitraum 46 Millionen iPhones und 23 Millionen iPads binnen der drei Monate verkaufen kann.
Darüber hinaus glaubt Huberty auch, dass Apple im kommenden März-Quartal ebenfalls die Erwartungen wird übertreffen können. Für diesen Zeitraum sind Verkäufer von 43 Millionen iPhones und 19 Millionen iPads prognostiziert.

Über 100 Millionen?

Nun kann man recht einfach zusammenzählen, dass Apple, wenn es “über den Erwartungen” landen wird, also mehr als 89 Millionen iPhones innerhalb von sechs Monaten wird verkaufen müssen. Es liegt nahe, da über die Marke von 100 Millionen zu spekulieren.
Gleiches gilt für Apples Tablets. Wenn die bisherigen Erwartungen von 42 Millionen iPad ausgehen, könnte Apple bei erhöhter Nachfrage an die 50 Millionen Geräte verkaufen.

Aktienkurs soll wieder steigen

Geht es nach Huberty und ihrem Arbeitgeber, der Firma Morgan Stanley, dann wird Apples Aktie demnächst wieder steigen. Sie geben für Investoren ein Kursziel von 714 US-Dollar aus. Stand heute (16.11.2012, 01:25 Uhr) rangiert das Wertpapier bei 525 US-Dollar. Binnen des kommenden Jahres soll die Apple-Aktie einen Kurswert von 980 USD erreichen, wenn der sogenannte “Bull Case” eintrifft, die Wirtschaft sich also der optimistischen Prognose folgend entwickelt.

Die Aussagen der Analysten wird man spätestens zur nächsten Bekanntgabe der Quartalszahlen im neuen Jahr überprüfen können.

Via AppleInsider, engl.

* = Affiliate.

8 Meinungen

  • Tom Hargita (16. November 2012) 

    Tom Hargita liked this on Facebook.

  • Patrick Nasgowitz (16. November 2012) 

    Patrick Nasgowitz liked this on Facebook.

  • Gretel Fröhlich-Berwing (16. November 2012) 

    Gretel Fröhlich-Berwing liked this on Facebook.

  • Dk Germany (16. November 2012) 

    JA werden sie!

  • Gerald Sailer (16. November 2012) 

    da werden jetzt schon wieder überzogene Erwartungen generiert um dann wieder bei unterschreitung darauf rumhacken zu können – aber so läuft das halt – aber irgendwie müssen sie auch den aktienkurs drücken damit man wieder günstiger einkaufen und noch mehr gewinne absahnen kann :-)

  • Christopher Juhl (16. November 2012) 

    Christopher Juhl liked this on Facebook.

  • Artur Sty (16. November 2012) 

    Artur Sty liked this on Facebook.

  • Alexander Lüdtke (17. November 2012) 

    Alexander Lüdtke liked this on Facebook.

Sag jetzt deine Meinung!