ViewSonic ViewPad 10s: Android-Tablet mit Tegra-2-CPU vorgestellt

ViewSonic hat heute sein neues Android-Tablet ViewPad 10s vorgestellt. Das 10 Zoll große Gerät soll vor allem durch Multimedia-Fähigkeiten überzeugen.

ViewSonic ViewPad 10s

ViewSonics ViewPad 10s verspricht Entertainment- und Social-Media-Kapazitäten. Der Bildschirm ist dabei 10 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1024×600 Pixeln, also fast das 16:9-Format, das bei Filmen häufig Anwendung findet, und wird durch LEDs beleuchtet. Für die Rechenleistung sorgt der Tegra-2-Chip von nVidia, der dem Tablet eine Dual-Core-CPU verleiht.

Der Hersteller verspricht, dass der nVidia-Chip selbst mit HD-Inhalten zurecht kommt und sie für die eigene Darstellung in Echtzeit herunterrechnet. Mithilfe des eingebauten HDMI-Ausgangs soll es zudem möglich sein, die Inhalte in voller Größe auf einen Fernseher oder Monitor zu bringen.

An Arbeitsspeicher sind 512 MB vorhanden, so viel wie beim iPad 2. Der Gesamtspeicherplatz für Daten beträgt bis zu 32 GB und wird von einer microSD-Karte bestimmt. Im Lieferumfang befindet sich eine mit 16 GB. Ein USB-Anschluss dient für die Bestückung mit einem Massenspeicher, der ebenfalls als Datenquelle verwendet werden kann, so ViewSonic. Des Weiteren ist eine Front-Kamera integriert, die mit einer Auflösung von 1,3 MP. Der Akku hält laut Hersteller 6 Stunden und 30 Minuten durch – wobei nicht erklärt wird, was mit „Socialtainment“ gemeint ist, auf das sich dieser Wert bezieht.

Das ViewPad 10s ist in zwei Ausgaben erhältlich: Für 349 Euro (UVP) erhaltet ihr das Tablet, das per WLAN und Bluetooth mit der Außenwelt kommunizieren kann, für 50 Euro mehr gibt es zusätzlich ein UMTS-Modus. Als Software-Basis dient Googles Smartphone-Betriebssystem Android 2.2. Der Tablet-PC ist ab sofort im Handel erhältlich. Mitte Februar hatte der Hersteller auch ein Viewpad 4 mit 4,1 Zoll Bildschirm vorgestellt.

Mehr über Stefan Keller:

Seit 1990 am Computer, seit 1999 im Internet und schon immer am Spielen. Ansonsten gerne Bastler an Technik und Hardware. Manche unterstellen mir, alles zu wissen, das stimmt aber nicht. Manche Dinge weiß ich nicht, beispielsweise wie man Strategiespiele spielt.

Metadaten
  • Geschrieben am: 15. April 2011
  • Zuletzt aktualisiert am: 15. April 2011
  • Wörter: 263
  • Zeichen: 1819
  • Lesezeit: 1 Minuten 8 Sekunden