Panne bei 12 Tage Geschenke, iPhone meistverkaufter Artikel bei eBay & Updates: Notizen vom 29.12

Panne bei 12 Tage Geschenke: Kleine Probleme bei iTunes: Am vierten Tag der 12-Tage-Geschenke-Aktion von Apple gab es gleich mehrere Pannen. Erst kam ein lächerliches Update der iOS-App, das ein "updated Icon" brachte, dann ließ sich das heutige Geschenk "Fishing Kings" nicht kostenlos laden.

Einige User waren bei der Preisangabe 3,99€ nicht stutzig geworden und hatten die App trotzdem geladen, womit das Geld vom Account abgezogen wird. Andere User berichteten, dass sich die App gar nicht laden ließ, weil „Änderungen am Artikel vorgenommen werden“. Das Problem war eine falsche oder fehlende Zeitangabe für die Preissenkung. Wer nun die App für 3,99€ erworben hat, sollte schnellstmöglich in iTunes „ein Problem melden“ anklicken, damit das Geld gutgeschrieben wird. Das Problem tauchte auch bei unserer Nachbarn in Frankreich und den Niederlanden auf.

iPhone meistverkaufter Artikel bei eBay: Das iPhone ist der meistverkaufte Artikel bei eBay USA im Jahr 2010 – das geht aus der jährlichen Statistikauswertung hervor. Dabei geht es nicht nur um das iPhone selbst, sondern auch um alle dazugehörenden Artikel, wie Taschen und Ersatzteile. Auf dem iPhone folgt Barbie und auf Platz 5 dann das iPad. [via USA Today]

Datenpanne bei Mozillas Addon-Datenbank: 44.000 Accounts von Mozillas Addon-Datenbank wurden bei einer Datenpanne Mitte des Monats offengelegt. Darauf hat ein externes Unternehmen den Browserspezialisten aufmerksam gemacht. Dabei soll es sich um Daten von inaktiven Nutzern handeln, die letztmalig noch vor der Umstellung des Verschlüsselungsverfahren im April 2009 aktiv waren. Die Daten waren daher nur unzureichend verschlüsselt und lagen frei zugänglich auf Mozillas Servern. Mozilla hat mögliche Betroffene per E-Mail informiert, das Problem soll behoben sein. [via Mozilla Blog]

Software-Updates: Fehlerbehebungen für die Betaversion des Google-RSS-Readers Gruml 0.9.23.765, für die Menü-Erweiterung MenuPop 1.02, für das Webseiten-Tool RapidWeaver 5.0.2 und für den SoundConverter 20101228. Außerdem gibt es eine neue Version des Datenretters Disk Drill 1.0.67 mit Fehlerbehebungen und kleinen Verbesserungen.