Xserve: SSD-Option nicht mehr verfügbar

XserveApple hat die SSD-Option für neue Apple Xserves entfernt. Bei einer einen Konfiguration des Servers können lediglich normale Festplatten mit bis zu 2TB ausgewählt werden.

[singlepic id=11007 w=435]

Noch bis 31. Januar bietet Apple den Xserve an. Auf der Xserve-Infoseite wird die SSD-Option nach wie vor gelistet, bei der Konfiguration im Store ist die SSD allerdings nicht mehr vorhanden. Laut Apple-Verantwortlichen ist unklar, wieso genau die optionale SSD nicht mehr möglich ist. Der Verzicht auf die SSD-Option dürfte ein erster Schritt der Produktionseinstellung sein. Viele Firmen wollen ihre vorhandenen Xserve-Systeme so lange weiternutzen wie möglich, und sich erst dann nach Alternativen umsehen. Als Xserve-Alternativen hat Apple Mac mini Server sowie den Mac Pro empfohlen, ob es eine Nachfolgegeneration von Apple-Servern geben wird, ist offen.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 14. Dezember 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2010
  • Wörter: 123
  • Zeichen: 866
  • Lesezeit: 0 Minuten 32 Sekunden