Umgebautes iPhone 4 in Weiß im Test: Blitz/LED macht Kamera unbenutzbar

Warum kommt kein weißes iPhone 4? Die Herstellungsprobleme sollen insbesondere die Lichtdurchlässigkeit der weißen Hülle betreffen, die die Kamerafunktion schwer beeinträchtigt. An einem umgebauten iPhone 4 in Weiß haben wir nun die Probleme nachvollzogen und im Bild und Video festgehalten. Das Ergebnis: der Blitz/die LED-Lampe ist beim weißen Smartphone unbenutzbar, die resultierenden Bilder und Videos unbrauchbar. Ansonsten: schickes Gerät - es ist schade ums Design.

iPhone 4 in Weiß

Das iPhone 4 ließen wir probehalber umbauen. Der Film zum Kameratest des weißen iPhone 4 entstand im vergleichsweise schlecht beleuchteten Lager, wo der Kontrast der Aufnahmen mit oder ohne Blitz des iPhone am deutlichsten ausfällt. Kurzfazit vorweg: man kann mit einem umgebauten iPhone 4 in Weiß nicht mit Blitz fotografieren oder filmen.

Video zeigt Überbelichtung

Im Film zu sehen ist das iPhone, wie es aus dem abgeblendeten Bildschirmmodus aufwacht. Ab Sekunde 12 läuft die Videoaufnahme ohne, ab Sekunde 20 mit angeschaltetem „Flashlight“. Bei Sekunde 30 wird vom Foto- in den Videomodus geschaltet, ein Bild mit und eines ohne Blitz aufgenommen und zum Schluss noch betrachtet.

Bei aktivem Blitzlicht leuchtet die eingebaute LED durch das lichtdurchlässige weiße Case und führt so zu einer extremen Überbelichtung, die die Aufnahme komplett unbrauchbar macht.

Weiß ein Problem für Apple?

Das Problem für Apple könnte darin liegen, dass eine nicht lichtdurchlässige Hülle eben nicht mehr im gewünschten strahlenden Weiß erscheint bzw. eine Lichtabschirmung um die LED bzw. um die lichtempfindliche Fotozelle zu inhomogenen Weißtönen führen könnte. Zugegeben: es scheint schwer vorstellbar, dass es nicht möglich sein soll eine optisch ansprechende, funktionierende Lösung zu finden.

Denn schick ist das weiße iPhone 4 allemal – und schick wäre es sicher mit einer möglicherweise farblich leicht abgehobenen Kamera/Blitz-LED-Ecke, die aus komplett lichtundurchlässigem Material beschaffen sein könnte.

Bei den weißen Umbau-Hüllen soll es sich um original für Apple gefertigte Bauteile handeln. Der uns jetzt zur Verfügung gestellte Umbau-Prototyp war eben das – ein Prototyp. In Sachen „Äußere Werte“ vermag er wirklich zu punkten, und angesichts der bisher nie offiziell erschienenen weißen iPhone-4-Modelle sollte ein Umbaugerät natürlich ein Hingucker par Excellence sein.

Während der „Normalbetrieb“ bestens von der Hand geht, ist indes die Beeinträchtigung der Kamerafunktion, sobald der Blitz ins Spiel kommt, kaum hinnehmbar. Wer auf die Kamera wenig Wert legt, wird damit leben können – und als iPhone-User ist man diesbezüglich bekanntermaßen Kummer gewohnt. Umso schwerer fällt es natürlich, auf die Möglichkeiten der ersten wirklich ordentlich ausgestatteten iPhone-Kamera des iPhone 4 wieder zu verzichten.

Mehr über rj:

Berufsbedingt auf iPhone und Macbook Pro gewechselt und pflegt seitdem ein stetig wachsendes Faible fürs iPhone wie auch eine gewisse Distanz zum Macbook. Nutzt ungeniert auch Linux und Windows, was ihn nicht davor schützt, gelegentlich Fanboy geschimpft zu werden.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 22. Juni 2021
  • Wörter: 391
  • Zeichen: 2850
  • Lesezeit: 1 Minuten 42 Sekunden