Stefan Keller, den 22. November 2010

iOS 4.2 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht

<a href=iOS 4.2“ style=“border:none;“/>Das Warten hat ein Ende: Seit 19 Uhr unserer Zeit (10 Uhr PST) steht das lang erwartete und mehrmals verschobene Update auf iOS 4.2 für alle unterstützten Geräte bereit.

Auf die Aktualisierung des Betriebssystems von Apples mobiler Hardware haben sicher vor allem iPad-Anwender gewartet, die jetzt auch in den Genuss der iOS 4-Funktionen, wie Multitasking, einheitlicher Inbox und Ordner, kommen können.

Zwingende Voraussetzung für das Update ist iTunes 10.1. Das Update ist für alle unterstützten Plattformen einfach über iTunes verfügbar. Es steht für iPhone 3G, 3GS und 4 sowie iPod touch ab der zweiten Generation und dem iPad bereit. Die Downloadgrößen variieren je nach Gerät von 346 MB (iPod touch 2G) über 551 MB (iPad) bis hin zu 624 MB (iPhone 4). Installiert wird Version 4.2.1 mit der Build 8C148 (auf iPad und iPod touch) bzw. Build 8C148a auf dem iPhone, die Apple erst am Freitag für Entwickler zum Testen bereit gestellt hat.

[singlepic id=10644 w=420 float=right]

Die Veröffentlichung wurde mehrmals verschoben, zuletzt war ein Bug im Zusammenhang mit der WLAN-Verbindung Schuld an einer verlängerten Wartezeit. Der von Apple selbst angekündigte Termin konnte jedoch gehalten werden – von offiziellen Kreisen war immer nur von einer Veröffentlichung im November die Rede.

Jailbreaker sollten indes noch etwas warten; zwar ist iOS 4.2 grundsätzlich freischaltbar, doch das Update des Basebands verhindert momentan einen Unlock. Da jedoch ein Exploit existiert und Cydia bereits an die neue Version angepasst ist, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis entsprechende Tools erscheinen.

Wir haben für euch in einem Artikel zusammengefasst, welche Änderungen euch nach dem Update erwarten.


Ähnliche Nachrichten