AirPrint: iOS 4.2-Druckfunktion nur zum Teil im finalen Release enthalten?

Wer mit iPhone, iPod touch und iPad unter iOS 4.2 drucken möchte, der muss einen kompatiblen Drucker von HP besitzen, normale ans Netzwerk angeschlossene Drucker werden offenbar im finalen Release des mobilen Betriebssystems nicht unterstützt.

Wir erinnern uns: Während der Vorstellung von AirPrint wurde versprochen, dass die Funktion kein Setup, keine Druckertreiber und keine zusätzliche Software benötigen. Zitat Phil Schiller: „iPad-, iPhone- und iPod touch-Nutzer können mit einem Tipp ihre Dokumente oder Fotos kabellos auf einem HP ePrint-Drucker oder einem gemeinsam genutzten Drucker an einem Mac oder PC ausdrucken.

Jetzt sieht es so aus als ob exakt diese Netzwerkdrucker-Funktionalität wieder aus dem System entfernt wurde: Vor ein paar Tagen sollen alle Hinweise auf iOS-Drucken via Mac mit Mac OS X 10.6.5 sowohl aus den Readme-Dateien als auch aus jeglicher andere Onlinedokumentation im iOS Developer Center verschwunden sein.

In voller Größe (25 kB) herunterladen .
AirPrint: iOS 4.2 Druckfunktion nur zum Teil im finalen Release enthalten?
In voller Größe (65 kB) herunterladen .
AirPrint: iOS 4.2 Druckfunktion nur zum Teil im finalen Release enthalten?
In voller Größe (29 kB) herunterladen .
AirPrint: iOS 4.2 Druckfunktion nur zum Teil im finalen Release enthalten?

Lediglich die HP-Drucker, die von Apple gezielt hervorgehoben wurden, scheinen noch zu funktionieren. Dies soll von Apples Tech-Support bereits bestätigt worden sein: „Die Unterstützung von AirPrint auf Windows und Mac wurde entfernt. Wir werden mit ihnen in Kontakt treten, sollte es in der Zukunft weitere Möglichkeiten geben.

Möglicherweise war AirPrint selbst in der Golden Master noch so instabil und fehlerbehaftet, dass Apple sich kurzfristig dazu entschlossen hat, das Feature quasi komplett zu entfernen. Sollten tatsächlich nur die erwähnten HP-Drucker in der Lage sein, Druckaufträge von iPhone und Co. auszuführen, wird das iOS auf jeden Fall etwas weniger reizvoll als es bisher war.

[via MacStories]