kg, den 11. Oktober 2010

Telekom gibt Details zu neuen Complete Mobil-Tarifen bekannt

Telekom Die Telekom wird ab dem 3. November neue Complete-Tarife im Angebot haben, in denen teilweise auch Voice over IP sowie die Nutzung des Handys als Modem erlaubt sein wird – ob das Tethering dann auch für iPhone-Nutzer möglich wird, dazu verrät das Info-PDF nichts, wohl aber der Support-Twitteraccount.

Die Complete Mobil-Tarife dürften für all jene interessant sein, die ihren Mobilfunktarif auch für mobilen Datenverbrauch mit iPad und Rechner nutzen möchten und weniger telefonieren. Bisher war dies in den bestehenden Complete-Tarifen nicht erlaubt, auch wenn die Multi-SIM-Option dies suggerierte – erlaubt war es bisher nur Nutzern eines Complete-Vertrags der ersten Generation.

[singlepic id=10085 w=435]

Die Tarife Complete Mobil S, Complete Mobil M, Complete Mobil L und Complete Mobil XL enthalten alle eine Datenflatrate sowie eine HotSpot-Flat, die Preise staffeln sich nach den zusätzlichen Flatrates für SMS und Telefonate. Auch mit dem iPhone soll man die Tarife via Tethering nutzen können, dies jedenfalls ließ der offizielle telekom_hilft-Account verlauten. Bei der Aussage „Datenflatrate“ muss man allerdings bedenken, dass im Complete Mobil S und M nach 300MB die Verbindungsgeschwindigkeit gedrosselt wird, in Mobil L und XL ab 1GB. Lediglich für die beiden größten Tarife gibt es eine Speed-Option für 9,99€, die das HSPA-Datenvolumen auf 4GB erhöht.

[singlepic id=10084 w=435]

Complete Mobil S gibt es für 29,95€ im Monat, Complete Mobil XL schlägt mit 89,95€ zu Buche. Wer ein subventioniertes Handy dazu wählt, der muss 10€ mehr zahlen. Eine VoIP-Option gibt es auch: In Complete Mobil S und M müssen dafür 9,95€ zusätzlich gezahlt werden, in Complete Mobil L und XL ist dies bereits integriert.

Update 12. Oktober 14:58 Uhr: Wer bereits einen Telekom-Vertrag hat, kann auf Complete Mobil wechseln: „Ein Upgrade innerhalb der Mindestvertragslaufzeit ist jederzeit möglich. Ein Downgrade ist nach Ablauf der ersten 12 Monate der Vertragslaufzeit möglich.“ Bei Abschluss eines neuen Tarifs läuft dieser automatisch 24 Monate weiter, unabhängig vom vorherigen Vertrag.

Korrektur des letzten Updates: Soeben wurde uns von der Telekom mitgeteilt, dass es sich bei der Aussage zu der Mindestvertragslaufzeit um einen Fehler handelt. „Richtig ist: Die Vertragslaufzeit des bisherigen Vertrages wird auf den neuen Vertrag angerechnet.“ Will heißen: Wer bereits einen Laufzeitvertrag hat, der kann diesen auf seinen neuen Vertrag anrechnen lassen. Offen ist aber, ob damit nur die Wechsel in größere Verträge abgedeckt werden oder auch die in kleinere.

[Tarif-PDF/Infoseite via fscklog]


Ähnliche Nachrichten