Ende des iPhone-Exklusivvertriebs bei Telekom Deutschland im November?

Die Deutsche Telekom wird noch zum Weihnachtsgeschäft seinen bisherigen iPhone-Exklusivvertrag mit Apple verlieren. Neben der Telekom sollen o2 und Vodafone dann ebenfalls offiziell Anbieter des iPhone in Deutschland werden.

Berichtet wird dies vom Wall Street Journal und beruft sich auf informierte Personen. Demnach soll noch vor der diesjähren Weihnachtssaison das Ende der Exklusivpartnerschaft bekanntgegeben werden, neben der Telekom werden dann auch o2 sowie Vodafone das iPhone offiziell anbieten können. Bisher müssen diese Anbieter auf importierte iPhones zurückgreifen, um sie ihren Kunden anbieten zu können.

Es wurde bereits mehrfach darüber berichtet, dass Apple nach drei Jahren Vertragslaufzeit die Möglichkeit hat, die Exklusivpartnerschaft zu lösen anstatt den Vertrag weiter zu verlängern – konkret wäre dies Anfang November der Fall. Laut WSJ sollen die Verträge mit o2 und Vodafone noch nicht in trockenen Tüchern sein, die Gespräche sollen sich aber bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befinden.

Ob und inwiefern die Geräte mit Netzbetreiber-Begrenzung oder netlockfrei angeboten werden, ist noch offen – in Frankreich und UK wurde darauf verzichtet.