iBooks 1.1.1: Stabilitätsverbesserungen, Multimedia-Unterstützung

Ein kleineres Update für iBooks sorgt heute für einige Fehlerbehebungen und kleinere neue Features. So sollen nicht nur PDF-Dateien schneller geladen werden, auch multimediale Inhalte lassen sich nun innerhalb der App abspielen.

Knapp vier Wochen nach dem ersten großen Update erfährt iBooks ein Versionssprung auf 1.1.1. Die in Version 1.1 hinzugekommene PDF-Funktion soll nun schneller und flüssiger mit den entsprechenden Dateien umgehen können, die geforderten umfangreichen Lesezeichen- und Markierungsfunktionen bleiben allerdings weiter aus.

Um innerhalb eines Buchs ein Bild in der Detailansicht zu öffnen, kann man es doppeltippen. Englischsprachige Begriffe lassen sich ab sofort auch in Büchern nachschlagen, die nicht in englischer Sprache verfasst sind. Außerdem können Audiodateien und Videos in EPUB-Büchern angeschaut bzw. angehört werden. Obendrein gibt es einige Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.

Wer iBooks regelmäßig zum Lesen von PDF-Dateien, findet hier eine Anleitung, wie sich PDFs aus jedem Programm heraus direkt in iTunes hinzufügen und beim nächsten Sync aufs iPhone oder iPad übertragen lassen.

In voller Größe (24 kB) herunterladen .
iBooks 1.1.1: Stabilitätsverbesserungen, Multimedia Unterstützung

iBooks 1.1.1 ist kostenlos im App Store verfügbar.

Mehr über mz:

Mac-User und Fernostexperte, gelten Max’ Interessen neben den Geräten und Programmen aus Cupertino auch der Situation in Japan, China, Korea und anderen weiter entfernteren Ländern, in denen Apple-Hardware nicht nur begeistert genutzt, sondern auch zu weiten Teilen hergestellt wird.

Metadaten
  • Geschrieben am: 20. Juli 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 11. Mai 2021
  • Wörter: 159
  • Zeichen: 1301
  • Lesezeit: 0 Minuten 41 Sekunden