Unlock für iOS4.0-Baseband und Vorgängerversionen in Arbeit

PwnageDer schnelle Jailbreak nach dem Erscheinen des iPhone 4 und iOS 4.0 war nur ein Teilerfolg: noch immer warten Nutzer mit aktuellem iOS auf einen Unlock. Der ist in Arbeit – es gibt aber noch einiges zu tun. Musclenerd und planetbeing vom Dev Team geben sich optimistisch. Man habe eine Wundertüte voller Überraschungen gegen Apples neue Bugfixes.

[singlepic id=8636 w=225 float=left] Update: Die Arbeit geht offenbar zügig voran – der nebenstehende, neue Screenshot wurde heute (6.7.) veröffentlicht. /Update. Aktuell vergleicht das Dev Team das Bootrom der aktuellen Baseband-Version des iPhone 4 mit den vergangenen 3G/3GS-Varianten. Bugfixes von Apple sollen so aufgespürt werden, einen „Anti-Blacksn0w-Trick“ habe man bereits gefunden. Spannend: mit den aufgespürten Bugfixes des neuen Basebands will man die Sicherheitslücken in den älteren Versionen finden und jene gegebenenfalls für einen Unlock der 3GS/3G-iPhones nutzen.
[singlepic id=8604 w=0]
Beliebiger Code kann bereits auf dem iPhone 4-Baseband ausgeführt werden. Es gebe aber „noch viele Schritte“ zu tun, so Musclenerd via Twitter. Dass der Unlock kommt, kann aber nun mit einiger Sicherheit gesagt werden: eine unknackbare Festung hat Apple erneut nicht hinbekommen. „It’s done, when it’s done“ – der Satz zur berühmtesten Vaporware der Welt gilt auch hier – mit dem Unterschied, dass auch was kommen wird.

Mehr über rj:

Berufsbedingt auf iPhone und Macbook Pro gewechselt und pflegt seitdem ein stetig wachsendes Faible fürs iPhone wie auch eine gewisse Distanz zum Macbook. Nutzt ungeniert auch Linux und Windows, was ihn nicht davor schützt, gelegentlich Fanboy geschimpft zu werden.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. Juli 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 6. Juli 2010
  • Wörter: 201
  • Zeichen: 1380
  • Lesezeit: 0 Minuten 52 Sekunden