9 Millionen iPhone 4 zum Marktstart: Teilelieferant gibt Zahlen bekannt

Von Asia Optical, einer der Teilelieferanten für das iPhone, kommen erste Zahlen zur Produktionsmenge des neuen iPhone 4. Basierend auf diesen Zahlen darf man vermuten, dass Apple aus den fehlenden Mengen für das iPad gelernt hat und für das iPhone 4 einen besseren Start hinlegen will.

Laut Robert Lai, Chairman bei Asia Optical, hat sein Unternehmen im Mai mit der Produktion für das iPhone 4 begonnen. Asia Optical liefert nach den Angaben von Lai monatlich 3 Millionen VGA-Kamera-Komponenten für das iPhone 4. Außerdem gab er bekannt, das sich mit dem neuen iPhone die gesamte Linsen-Produktion etwa um 5 % erhöhen wird.

Beim Start des iPhone 3GS war die geschätzten Produktionsmenge innerhalb der ersten drei Monate bei etwa 7,4 Millionen. Beim iPhone 4 wäre es nun ein deutlicher Zuwachs von plus 1,6 Millionen auf 9 Millionen. Demnach hätte Apple zum Marktstart nahezu 9 Millionen iPhone 4 zum sofortigen Verkauf zur Verfügung.

[via DigiTimes]

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 12. Juni 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 12. März 2021
  • Wörter: 148
  • Zeichen: 1003
  • Lesezeit: 0 Minuten 38 Sekunden