'
kg, den 26. Mai 2010

iPad: Liefersituation bei deutschen Apple Premium Resellern unklar

iPadKurz vor Verkaufsstart des iPad in Deutschland ist die Liefersituation bei den Apple Premium Resellern noch nicht ganz geklärt: Macnotes-Informationen zufolge bekommen die Reseller derzeit nur wenige Exemplare des iPad für den direkten Verkauf, außerdem darf derzeit noch keine gezielte Werbung stattfinden.

So sollen bei einer Reseller-Kette pro Filiale ab Freitag rund 30 Geräte verfügbar sein, darunter 15 mal das iPad WiFi+3G mit 64GB Speicher – das Modell, dass sich derzeit mutmaßlich am schlechtesten verkauft. Wie viele Geräte ab Freitag noch nachkommen, ist aber fraglich: Apple scheitert derzeit daran, der weltweiten Nachfrage nachzukommen und soll daher vorerst darauf verzichten, die Premium Reseller zu beliefern – über den direkten Verkauf in Apple Stores und dem Online Store lässt sich nunmal mehr verdienen.

Die Nachfrage soll um den Faktor 10 höher sein als Geräte verfügbar sind – zum Launch dürfte die Verfügbarkeit des iPad also sehr zu wünschen übrig lassen, unabhängig ob man bei Apple selbst oder bei einem der Fachhändler kaufen möchte. Wann genau die Reseller Nachschub bekommen, ist zudem ebenfalls offen, vermutlich werden diese sich, genau wie Kunden des Apple Store, bis Mitte Juni gedulden müssen.

Nicht nur bei verschiedenen Apple Premium Resellern, sondern auch bei Media Markt und Saturn soll das iPad ab Freitag verfügbar sein, konkrete Informationen liegen uns hierzu aber nicht vor.


Ähnliche Nachrichten