Humble Indie Bundle, iPhone-Basing, H.265 & Updates: Notizen vom 5.5

Notizen

The Humble Indie Bundle: Ein interessantes Cross-Plattform-Bundle gibt es derzeit für Gamer. The Humble Indie Bundle gibt es gegen eine Spende. Die Spiele würden regulär etwa $80 kosten, man wählt dann einfach eine beliebig hohe Spende und bekommt dafür: World of Goo, Aquaria, Gish, Lugaru HD und Penumbra: Overture. Das Bundle lässt sich auch verschenken. Die Spenden gehen an "Child's Play Charity" und "Electronic Frontier Foundation".

H.265 ab 2012

Die Debatte um H.264 lässt die Neugier auf den Nachfolger Video-Codec steigen. Das Fraunhofer Institut arbeitet derzeit am Nachfolger, H.265 heißt der und soll spätesten Ende 2012 verfügbar sein. Ziel ist, durch erweiterte Codierverfahren die Datenmenge weiter zu reduzieren. Bis zu 50% sind angedacht, 30% sind bereits erreicht mit dem aktuellen H.265-Codec. Gearbeitet wird daran seit 2007. [via Golem]

iPhone nichts für Ellen DeGeneres

Ellen DeGeneres hat sich - angeblich nach einem kurzem Austausch mit Apples PR-Abteilung - für eine iPhone-Parodie entschuldigt. In ihrer Show hatte sie den Apple-Werbespot verballhornt. Hier das Video, inklusive Entschuldigung.

Update vom 13. Februar 2021: Wir haben den Trailer entfernt, da er an der Stelle nicht mehr verfügbar ist.

Software-Updates

Fehlerbehebungen für den VNC-Client JollysFastVNC 1.12, für Boxee 0.9.21.11497, Adobe InCopy CS4 6.0.5 und für den Spotlight-Ersatz HoudahSpot 2.7.2. Für den Webbrowser Firefox 3.6.4 ist Build 3 zum Testen freigegeben. Eine öffentliche Beta ist außerdem für den Taskmanager Dejumble 2.0.0 Beta 2 erschienen.