Telekom-Datentarife für iPad: Unbestätigt, aber plausibel

Die Deutsche Telekom wird voraussichtlich ab Mai speziell für das iPad ausgerichtete Datentarife anbieten. Aus einer noch nicht offiziell veröffentlichten Pressemeldung gehen die sogenannten "CombiCard Connect"-Tarife hervor, für die ein bestehender Laufzeitvertrag für mindestens 29,95€ Grundgebühr im Monat nötig ist.

Apple Mail auf dem iPad (2010), Bild: Apple

Folgende Datentarife stehen laut einer unveröffentlichten Pressemeldung zur Auswahl:

  • Der CombiCard Connect S-Tarif mit keiner zusätzlichen Grundgebühr und Tagesflats für 2,95€ mit 500MB Datenvolumen inklusive.
  • CombiCard Connect M kostet im Monat 19,95€ (300MB Datenvolumen inklusive) und erlaubt auch die Nutzung der WiFi-HotSpots der Telekom. Die Mindestlaufzeit beträgt 2 Jahre.
  • Zusätzlich für iPhone-Kunden mit Complete-Verträgen steht außerdem der Tarif CombiCard Connect L zur Verfügung, der für 19,95€ eine Datenflatrate inklusive Telekom-WiFi-HotSpot-Flat beinhaltet. Die Verbindungsgeschwindigkeit wird allerdings nach 3GB genutzter Bandbreite auf 64kbit/s im Download und 16kbit/s im Upload gedrosselt. Erneut scheint die Telekom allerdings all die iPhone-Nutzer ärgern zu wollen, die entweder günstige oder ältere iPhone-Tarife nutzen: Complete XS, Complete 60 sowie ein Complete S der 1. Generation können von CombiCard Connect L nicht Gebrauch machen.
  • Außerdem steht mit der Xtra web’n’walk DayFlat ein echter Prepaid-Tarif zur Verfügung, der 1GB Datenvolumen zum Preis von 4,95€ pro Tag bietet.

Subventionierte Geräte könnten damit auch vom Tisch sein, wie auch ein interner Vermerk beschreibt: „Da das iPad zur Familie der Tablet-Computer gehört, also keine Telefon und Messaging-Funktionen aufweist, wird es vorerst nicht in den Telekom Vertriebskanälen erhältlich sein.“

Wie viel Wahrheit in den genannten Tarifinformationen steckt, bleibt abzuwarten – sie wurden bisher von keiner Seite offiziell bestätigt und könnten sich am Ende auch als vollkommener Unfug erweisen. Plausibel scheinen sie jedoch auf jeden Fall.

Da das iPad WiFi+3G ohne SIM-Lock auf den Markt kommen wird, ist davon auszugehen, dass alle deutschen Provider spezielle Tarife für das iPad anbieten werden – unter anderem kündigte simyo an, Micro-SIM-Karten anbieten zu wollen, eine Vorbestellung ist bereits möglich. Vodafone wird voraussichtlich Ende Mai Tarifinformationen bekanntgeben.

Update 12:45 Uhr:

Laut eines Telekom-Mitarbeiters kursieren die genannten Tarifinformationen tatsächlich intern, bilden aber nicht die endgültigen Tarife ab, da die Gespräche zwischen den Providern und Apple noch nicht abgeschlossen seien.