iPad: Verkaufsstart in Deutschland am 24. April?

Apple Mail auf dem iPad (2010), Bild: Apple

Eine kanadische Quelle deutet auf den 24. April als Erscheinungstermin des iPad hin. Ein „Black Out Date“ sei für die kanadischen Mitarbeiter in den Apple Stores gesetzt worden: die Urlaubssperre deutet in der Regel auf einen Verkaufsstart hin.

ipadincanada folgert daraus, dass ab dem 2. April Vorbestellungen möglich sein sollen – analog zum dreiwöchigen Vorlauf in den USA. Am Wochenende des 24.4. könnte dann der offizielle Launch sein. Zum zweiten Termin des iPad-Verkaufsstarts soll Apples Tablet in insgesamt neun weiteren Ländern erscheinen, unter anderem in Deutschland.

Unklar bleibt dabei, ob der Komplettverkauf der Erstbestände Folgen für die kommenden Planungen Apples hat. Zwar wurde bestätigt, dass es zu keinen Lieferengpässen kommen sollte, ob Apple ausreichend Bestand für die Nachfrage in weiteren neun Ländern aufgebaut hat, wird erst beim Verkaufsstart ersichtlich werden.

Nach den USA soll das iPad in Deutschland und der Schweiz, Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Japan, Australien und Kanada erscheinen. Eine Wartezeit für die UMTS-Modelle ist dabei nicht vorgesehen, sowohl WiFi- als auch 3G-iPads sollen vom Erscheinungstag an verfügbar sein.

Mehr über rj:

Berufsbedingt auf iPhone und Macbook Pro gewechselt und pflegt seitdem ein stetig wachsendes Faible fürs iPhone wie auch eine gewisse Distanz zum Macbook. Nutzt ungeniert auch Linux und Windows, was ihn nicht davor schützt, gelegentlich Fanboy geschimpft zu werden.

Metadaten
  • Geschrieben am: 31. März 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 166
  • Zeichen: 1249
  • Lesezeit: 0 Minuten 43 Sekunden