Microsoft Office 2011 Mac: Kollaborative Dokumente, Outlook statt Entourage

Microsoft hat bei der Macworld Office 2011 für Mac vorgestellt. Mit der neuen Version der Office-Software sollen Nutzer in Zukunft noch einfacher gemeinsam und gleichzeitig an Dokumenten arbeiten können. Außerdem ist statt Entourage nun Outlook in der Suite enthalten.

Office für Mac 2011

Mit der neuen Office 2011-Suite für Mac werden zusätzliche Tools ausgeliefert, die es ermöglichen, dass mehrere Personen an Word- PowerPoint- oder Excel-Dateien arbeiten können, unabhängig von Zeit, Aufenthaltsort und der jeweiligen Plattform. Mit der „Presence Everywhere“ bekommt man Auskünfte darüber, wer gerade in welcher Form an den jeweiligen Dokumenten arbeitet. Mit den Microsoft Office Web Apps hat man die Option, von jedem Rechner mit Netzverbindung aus auf zu bearbeitende Dateien zuzugreifen und mit anderen daran zu arbeiten. Die gleiche Funktion ist derzeit bereits in Office 2010 für Windows integriert, die Lücke zwischen den beiden Systemen wird damit geschlossen. Voraussetzung ist eine Windows Live ID oder Microsoft SharePoint.

Nicht nur in Sachen Funktionen, sondern auch von der Benutzeroberfläche her hat Microsoft nachgebessert: Eine überarbeitete Menüleiste bietet einfachen Zugriff auf häufig benötige Optionen, insgesamt 80% aller relevanten Funktionen stehen mit einem Klick bereit. Konsequenterweise wurde die Menüleiste so angepasst, dass auch PC-Nutzer diese ohne Probleme benutzen können.

Wie bereits im letzten Jahr angekündigt ist in Office 2011 Mac nicht mehr Entourage enthalten, sondern Outlook. Es unterstützt das Exchange-Protokoll und wurde auf Basis von Cocoa entwickelt – wichtig für die Systemintegration unter Mac OS X. Außerdem kann man von Outlooks für Windows erstellte .pst-Dateien, benötigt zum Abspeichern von Aufgaben, Notizen, E-Mails und Kalender, direkt in Outlook für Mac importieren. Zudem besteht ein Backup-Support für Time Machine.

Office 2011 für Mac soll „im Laufe des Jahres“ verfügbar ein, einen konkreten Zeitpunkt gibt es noch nicht.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 11. Februar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 275
  • Zeichen: 2112
  • Lesezeit: 1 Minuten 11 Sekunden