iPhone als Infrarot-Fernbedienung und Kreditkartenleser: Zubehör auf der CES

Mophie Credit Card Reader

Das iPhone als Kreditkartenleser oder Fernbedienung nutzen? Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES), die am 7. Januar in Las Vegas beginnt, wird Zubehör für eben diese Funktionen vorgestellt.

So wird Mophie unter anderem ein Kartenlesegerät für den Anschluss am Dockanschluss des iPhone und iPod touch präsentieren. Mit Hilfe einer zusätzlichen App können Ladenbesitzer dann Kreditkartenabrechnungen vornehmen.

Bisher war Mophie eher für seine Batteriepacks bekannt, mit Hilfe derer sich iPhone und Co. unterwegs ohne USB-Ladekabel aufladen lassen, jetzt treten sie mit diesem Zubehörteil in den Kampf gegen Square sowie auch Verifone, die vor kurzem ebenfalls ein Kreditkartensystem für iPhone vorgestellt haben.

Eine Firma namens L5 Technology wird im Laufe der Woche, ebenfalls auf der CES, einen Infrarot-Sender vorstellen, der sich am Dockanschluss des iPhone anbringen lässt und mit Hilfe dessen sich Geräte mit Infrarot-fähige Geräte bedienen lassen.

Bisher war es lediglich bei mit Wifi verbundenen TV-Geräten oder Receivern möglich, diese mit dem iPhone fernzusteuern. Kostenpunkt des Geräts: $50 – im Vergleich zu aktuellen Multifunktions-Fernbedienungen mit umfangreichem Funktionsspektrum nicht unbedingt teuer – sofern die dazugehörige App was taugt.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. Januar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 8. Januar 2021
  • Wörter: 172
  • Zeichen: 1288
  • Lesezeit: 0 Minuten 44 Sekunden