Alexander Trust, den 19. Dezember 2009

Strahlenableitende iPhone-Hülle

Der Anbieter von Smartphone-Cases, pong, behauptet eine neuartige Schutzhülle anzubieten, die den Strahlenwert des iPhone reduziere.

Bis heute streitet man darüber, ob Handy-Strahlen tatsächlich gesundheitsgefährdend sein sollen. Sicher ist aber, dass es für die Höhe an elektromagnetischen Felder, die der Körper absorbiert, ein geregeltes Ausmass gibt. 1,6 Watt/kg beträgt der erlaubte SAR-Wert (Specific Absorption Rate) der FCC (Federal Communications Commission).

Nehmen wir zum Beispiel Apples iPhone 3GS, dieses kommt auf 1,38 W/kg (WCDMA 1900). Nun behauptet der Anbieter Pong, dass mit seinem iPhone-Case die Anwender vor Handystrahlung geschützt werden. Angeblich soll das US-Labor Cetecom dies bestätigen.
Mit der Schutzhülle von Pong sank der Wert gemäß dem Labor auf 0,467 W/kg, also rund 60 Prozent Unterschied. Diese iPhone-Hülle soll ein patentiertes Modul besitzen, das die Handystrahlung vom Kopf des Benutzers weg lenken soll. Im Verlaufe des nächsten Jahres will der Hersteller auch Hüllen für BlackBerry-Besitzer auf den Markt bringen.


Ähnliche Nachrichten