kg, den 22. September 2009

Microsoft will Apple Store-Angestellte für eigene Stores abwerben

Apple Store 5th Avenue
Apple Store 5th Avenue, Bild: Apple

Es ist Microsoft offenbar nicht genug, das Store-Konzept von Apple zu klauen: Laut The Loop werben sie derzeit gezielt Mitarbeiter der Apple Stores ab – mit dem Versprechen auf höhere Löhne und zusätzliche Bonuszahlungen. Und auch Chef Steve Ballmer kann sich ab sofort über einen höheren Betrag auf seinem Gehaltsscheck freuen.

Microsoft soll demnach einige Store-Manager kontaktiert haben, um sie für die neuen Microsoft-Stores zu gewinnen. Die handfesten Argumente: Eine bessere Bezahlung sowie zusätzliche Unterstützung bei eventuell nötigen Umzügen. Damit ist es für Microsoft aber noch längst nicht getan: Die neuen Mitarbeiter sollen ihrerseits noch weitere Apple-Mitarbeiter aus dem Einkauf abwerben. Generell kein schlechter Plan: Die Store-Mitarbeiter bei Apple sind gut ausgebildet und verfügen über ausreichend Fachwissen – und als Store Manager zählt weniger das Fachwissen über die Rechner an sich, sondern vor allem der Management-Aspekt. Wann die neuen Microsoft-Stores eröffnen werden, ist noch nicht bekannt, Stellenangebote gibt es aber zu Hauf.

Währenddessen gönnt Microsoft auch seinem gerne mal über Apple wetternden Geschäftsführer Steve Ballmer eine „kleine“ Gehaltserhöhung, und das trotz sinkender Verkäufe seiner Firma: Ballmer erhält in Zukunft vier Prozent mehr Geld ($665.883 statt $640.833) wie eine Einreichung bei der US Securities and Exchange Commission zeigt. Zusätzlich wird er dieses Jahr noch eine Bonuszahlung erhalten, über dessen Höhe aber noch nichts bekannt ist. Generell sind das für ihn aber nur Kleckerbeträge: Ballmer besitzt insgesamt 408 Millionen Microsoft-Aktien, die aktuell rund 10 Milliarden Dollar wert sind.


Ähnliche Nachrichten