ml, den 30. Juli 2009

Test: Just Mobile Cooling Bar

Just Mobile Cooling BarIn unserer lockeren Serie von getesteten Notebookständern war diesmal der Cooling Bar von Just Mobile zu Gast auf unserem Schreibtisch. Der Cooling Bar hebt das hintere Ende des Laptops etwas vom Schreibtisch ab und ermöglicht so eine bessere Luftzirkulation und damit ein kühleres Arbeiten für den Rechner. Im Gegensatz zu anderen Laptopständern bietet der Cooling Bar kein Kabelmanagement.

Design
Das Design des Cooling Bars ist auf Apples aktuelle MacBook-Serie zugeschnitten. Das beginnt schon bei der Verpackung des aus einem Stück Aluminium gefertigten Stabes. Die Enden sind mit einer Fase abgesetzt, die im Marketingsprech als diamond cut bezeichtet wird. Die Oberfläche ist wie bei den Alu-Laptops von Apple matt und der Stab ist ca. 2cm breiter als das aktuelle 15″ MacBook Pro.
[nggallery id=1033]Die Unterseite des Stabes ist etwas abgeflacht und mit einer Gummilippe versehen, die den Cooling Bar gegen Verrutschen auf dem Tisch sichern soll. Sechs fest angebrachte Gummiringe sorgen für einen sicheren Stand des Laptops auf dem Cooling Bar. An der Verabeitung des Cooling Bar gibt es nichts zu kritisieren.
[nggallery id=1034]
Funktion
Der Cooling Bar hebt das hintere Ende des Laptops ca. 2cm an und stellt es damit leicht schräg. Neben einer ergonomischeren Stellung des Laptops wird damit die Belüftung der Geräteunterseite verbessert. In unserem Test lag die gemessene CPU-Temperatur mit Cooling Bar bei gleicher Belastung um 2 bis 5 Grad Celsius unter der ohne Cooling Bar.

In der Beschreibung des Cooling Bars wird von Just Mobile die intelligente Kabelführung hervorgehoben. Die konnten wir in unserem Test beim besten Willen nicht entdecken. Damit gemeint ist sicher die Einkerbung auf der linken Seite des Stabes, in die sich z. B. das Stromkabel vom Netzteil legen lässt. Das funktioniert aber nur bei Laptops bis 13″ gut, denn für 15″-Laptops ist der Stab zu schmal oder man riskiert, dass das Notebook kippelt, indem man es auf der rechten Seiten überstehen lässt.
[nggallery id=1035]Auf der Habenseite des Cooling Bars steht jedoch gegenüber anderen Notebookständern sein geringes Packmaß und Gewicht. Somit lässt sich dieser Laptop-Ständer auch gut mit auf Reisen nehmen. Platz dafür dürfte in jeder normalen Laptoptasche sein.

Fazit
Die in der Beschreibung des Cooling Bars erwähnte intelligente Kabelführung kann man getrost vergessen. Die einzig für die Führung des Stromkabels bei kleineren Laptops geeignete Einkerbung verdient diesen Namen einfach nicht. Ansonsten erfüllt der Cooling Bar seine beiden Funktionen, ergonomische Haltung und Kühlung des Laptops gut. Die Prozessortemperatur war während des Test messbar geringer und die leicht schräge Stellung des Laptops machte das Tippen angenehmer und komfortabler.

Mit knapp 30 Euro ist der Cooling Bar sicher kein Schnäppchen, insbesondere wenn man bedenkt, dass es z. B. den Griffin Elevator schon für einen knappen Zehner mehr gibt. Da benötigt man allerdings auch noch zusätzlich eine Tastatur und Maus. Daher geht der Preis für den Cooling Bar schon in Ordnung, denn mit dem Cooling Bar ist man im Gegensatz zu anderen Laptop-Ständern auch noch mobil.
Testurteil: 4/5 Macs
Bezeichnung: Cooling Bar
Hersteller: Just Mobile
Preis: 29,95 Euro


Ähnliche Nachrichten