Notizen vom 10. Juli 2009: Apple weiter vorn in Fortune 500 und mehr

Redaktion Macnotes, den 10. Juli 2009
News
News

Die „GLOBAL 500“: Apple ist in der Fortune-Liste der „GLOBAL 500 – annual ranking of the world’s largest corporations“ von Platz 337 in 2008 auf Platz 253 vorgerückt. Apple beschäftigte demnach im vergangenen Jahr rund 33.550 Mitarbeiter, erzielte einen Umsatz von 32,479.0 Mio. $ und einen Gewinn von 4,834.0 Mio. $. Auch bei den ersten drei Plätzen gab es Änderungen: 1. Royal Dutch Shell (Vorjahr 3.) 2. Exxon Mobil (Vorjahr 2.) 3. Wal-Mart Stores (Vorjahr 1.).

SweetFM jetzt Open-Source

SweetFM, die Desktop-App, die iTunes Controller und Last.fm vereint, ist nun OpenSource. Last.fm hatte den Entwickler kontaktiert, und verlangte deutliche Änderungen am Programm: Funktionen wie Export, Pause, unlimited Skip, Playlist Preview und die Kaufoption sollten gestrichen werden. Ein kleiner Kommentar von Entwickler Erik Aigner bei Twitter sagt alles: „…i think my last.fm enthusiasm just died“. Der Code steht ab sofort zum Download bereit.

U2-BlackBerry vs. Apple Coldplay Werbung

Ein Schelm, wer da böses denkt: Der neue BlackBerry-Spot mit U2 weist eine gewisse Ähnlichkeit mit Apples Coldplay-Werbespot auf. Gewisse Ähnlichkeit? Naja, seht selbst:

[mn-youtube id=“19tXpRRGeUg“]

Software-Updates

Die Safari-Erweiterung Saft 11.0.1 ist an Safari Version 4.0.2 angepasst. Midnight Inbox 1.4.2 (To-Do-List- und Dateimanager) verfügt nun über einen „Back Button“, außerdem bringt die Aktualisierung einige Fehlerbehebungen. Die Menubar-App Pluto Menubar 4.2 (GTD) ist nun auch Snow-Leo-ready.


Ähnliche Nachrichten