iPhone OS 3.1 für Entwickler veröffentlicht

iPhone 3Gs

Apple stellt seit einigen Stunden iPhone OS 3.1 sowie ein dazu passendes SDK für alle Teilnehmer des kostenpflichtigen Entwicklerprogramms zur Verfügung.

Im SDK soll es wichtige Fehlerbehebungen geben. Das iPhone OS 3.1 selbst erlaubt nun das Abspeichern von Videos nach der Bearbeitung auf dem iPhone 3GS als Originalclip und bearbeitete Version. Anbietern von Apps stehen neue Möglichkeiten der Integration zur Video-Aufnahme und -Bearbeitung zur Verfügung.

Außerdem gibt das iPhone nun haptisches Feedback, wenn man in dem Modus zum Icon-Verschieben wechselt, indem es vibriert. Die Boot-Zeit wurde mit iPhone OS 3.1 verkürzt, es gab Verbesserungen bei Bluetooth und Voice Control.

Sicher dürfte zudem sein, dass Apple mit dem Firmwareupdate dem Unlock durch Ultrasn0w entgegentreten wird. Vielleicht schließt Apple mit 3.1 auch die Sicherheitslücke, die den Jailbreak des iPhone 3Gs zulässt.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 1. Juli 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021
  • Wörter: 125
  • Zeichen: 944
  • Lesezeit: 0 Minuten 32 Sekunden