iPhone dominiert die mobile Internetnutzung

Es klingt unglaublich, es ist aber so: Rund zwei Drittel aller mobilen Webnutzung wird mit iPhone und iPod touch bestritten, wie eine Studie von Net Applications ergeben hat. Weit abgeschlagen auf Platz 2: Java-fähige Geräte.

iPhone 3G, Bild: Apple

Besonders beeindruckend ist der Anteil an Nutzern des iPhone OS im Vergleich zu den direkten Konkurrenten: Windows Mobile macht nur 6,91% aus, Android und Symbian Mobile teilen sich den vierten Platz mit jeweils 6,15% Anteil.

Wie dieser große Abstand zwischen iPhone OS und den anderen Mitbewerbern zustande kommt, ist unklar. Dennoch bestätigen diese Statistiken aber die Mitte Februar veröffentlichten Statistiken von AdMob, nach denen iPhone und iPod touch insgesamt die Hälte allen Smartphone-Traffics in den USA und 31% in Europa ausmachen.

Hervorzuheben sind in diesen Statistiken die 6,15% Anteil an Android-Systemen: Während es Symbian schon etliche Jahres gibt, wurde Android erst im Oktober letzten Jahres veröffentlicht und konnte sich offenbar gut etablieren. Ursache dürfte die geglückte Markteinführung des G1 sein.