kg, den 12. Februar 2009

Palm macht sich keine Sorgen um die Multi-Touch-Patente

Palm Pilot
Palm Pilot

Es ist noch überhaupt nicht klar, ob Apple überhaupt irgendwann einen Rechtsstreit mit Palm anzetteln wird, eines ist aber jetzt schon klar: Palm selbst macht sich in diesen Belangen gar keine Sorgen.

Firmenchef Ed Colligan erwähnte in einer Konferenz gegenüber Investoren, dass aktuell keine rechtlichen Schritte von Apple zu erwarten seien, schließlich halte Palm selbst rund 1500 verschiedene Patente.

Colligan fand für die aktuelle Situation einen tierischen Vergleich:

„It’s like two little porcupines going around, and you don’t want to touch each other because you might get stung. You peacefully coexist and everything’s OK and you keep working together. We’re very respectful about people’s intellectual property, we believe we’re huge innovators and have been for a lot of years and that this product has an enormous number of innovations in it. If something does happen there, we do have the portfolio, we think to defend ourselves and to be successful doing that. But nothing’s happened to date, so we’re really just focused on getting the product out the door.“
Ed Colligan

Vor einem Monat hatte der derzeitige Apple-Chef Tim Cook allen potentiellen Gegnern den Kampf angesagt, Apple würde „alle Waffen nutzen, die zur Verfügung stehen“.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen