Flickit bringt Fotos vom iPhone direkt auf Flickr

Es gibt viele Wege, Fotos vom iPhone auf Flickr zu bekommen. Die wohl bekannteste kostenlose App dafür ist ShoZu, die neben Flickr noch zahlreiche andere Services unterstützt. Doch dann gibt es auch noch Flickit. Das ist eine reine Flickr-Applikation, sie hat dafür aber eine gute und vor allem simple Funktionalität ohne großen Schnickschnack.

FlickIt, Screenshot

Bevor man loslegen kann, muss zuerst der Zugang zur Flickr-API freigeschaltet werden, das geht direkt aus der App. Hat man sich einmal autorisiert, kann man entweder Bilder aus der Bibliothek zum hochladen auswählen oder mit der eingebauten iPhone-Kamera noch schnell einen Schnappschuss machen.

Die Bilder lassen sich mit Namen und Untertiteln versehen, außerdem lassen sie sich bestehenden Sets zuordnen und Tags hinzufügen. Die Sichtbarkeit der Bilder ist standardmäßig auf „Privat“ gesetzt, ändern kann man die Sichtbarkeit aber auch. Zusätzlich lässt sich auch die Geolocation einfügen.

Gerade für Datenbewusste gibt es in den Einstellungen der App die Möglichkeit, die Größe der Fotos beim Upload zu bestimmen, man hat die Wahl zwischen Groß (1600×1200), Mittel (800×600) und Klein (400×300).

Fazit: Flickit ist ein funktionelles, aber doch schlankes Tool, das alle wichtigen Grundbedürfnisse beim Bilderupload zu Flickr erfüllt.