Android-Handys auf Wunsch von Apple frei von Multi-Touch

Eine Funktion des iPhone, für die Apple eines von vielen Patenten hält, ist die Multi-Touch-Funktionalität, die Touchscreen-Geräten wie dem G1 fehlt. Offenbar geschah dies auf ausdrücklichen Wunsch von Apple, wie Venturebeat jetzt berichtet.

Google G1 in der T-Mobile Edition, Bild: T-Mobile/Google

Demnach soll ein Mitglied des Android-Entwicklungsteams verraten haben, dass Apple Google gebeten habe, Multi-Touch nicht ins G1 einzubauen. Keine schlechte Entscheidung bedenkt man den aktuell laufenden Rechtsstreit zwischen Apple und Palm, die im Palm Pre Multi-Touch implementiert haben und die möglichen Folgen für Google. Die Möglichkeiten, Multi-Touch unter Android einzubauen gibt es, das beweisen Tests mit dem G1.

Es gibt für Google Gründe genug, eine gute Basis mit Apple zu bewahren: Google selbst stellt zahlreiche Apps für das iPhone her, und Firmenchef Eric Schmidt sitzt bei Apple im Aufsichtsrat. Außerdem haben beide mit Microsoft einen großen Konkurrenten.