Mac OS X 10.5.6 hat eingebauten Jailbreak-Schutz

Das Update für Mac OS X 10.5.6 wurde lange erwartet. Es bringt für normale Anwender diverse Fehlerbehebungen unter anderem für MobileMe, Time Machine und AirPort. Doch es erzeugt ein Problem für Jailbreak-Nutzer.

OS X Leopard - Wallpaper

Denn ein weiteres „Feature„, mit dem 10.5.6 aufwartet, wurde in den Release Notes verschwiegen. Das Update hindert den Mac daran, angeschlossene iPhones im DFU-Modus zu erkennen. Ein USB-Treiber verhindert das. Der DFU-Modus wird immer dann gebraucht, wenn man das aktuell laufende Betriebssystem umgehen und aktuellere oder ältere Systemversionen aufspielen will.

Kein Jailbreak ohne DFU-Modus?

Auswirkungen hat das vor allem auf jene, die ihr iPhone jailbreaken wollen: Ohne DFU-Modus funktionieren weder QuickPwn noch das PwnageTool, ein Jailbreak oder Unlock ist damit nicht möglich.

Bekannt sind diese Probleme bereits: Mit den neuen Unibody-MacBooks ist es bisher auch nicht direkt möglich gewesen, den Jailbreak durchzuführen.

Lösungen

Es gibt allerdings mehrere Umwege. Wir empfehlen den erstgenannten. Denn dieser ist am einfachsten zu realisieren.

  1. Schaltet man zwischen iPhone und Rechner einen USB-Hub, funktioniert der DFU-Modus, sowohl bei den Unibody-MacBooks als auch bei der neuen Systemversion.
  2. Die zweite Lösung erfordert den Download mehrer Dateien, darunter eine „IOUSBFamily-315.4-log.dmg for Mac OS X 10.5.5 Build 9F33“.
    1. Trennt alle USB-Geräte vom Mac.
    2. Installiert IOUSBFamily-315.4.1.pkg.
    3. Startet das System neu.
    4. Führt einen DFU mit QuickPwn bzw. Pwnage durch.
    5. Ladet nun „IOUSBFamily-327.4.0-log.dmg for Mac OS X 10.5.6 Build 9G55“ herunter.
    6. Installiert IOUSBFamily-327.4.0.pkg.
    7. Startet das System noch einmal neu.
    8. Nun könnt Ihr wieder alle USB-Geräte anschließen.
  3. Noch einer Alternative stellt ein Automator-Script dar, das diverse Aktionen ausführt und den USB-Treiber ersetzt.
    1. Ladet dieses Script herunter und führt es aus. Gebt Euer Admin-Kennwort ein, bestätigt ein- bis zweimal. Euer Mac wird heruntergefahren. Danach sollte es wieder funktionieren. Weitere Infos gibt es hier: http://www.hackint0sh.org/forum/showthread.php?p=374065