Microsoft betritt mit Seadragon den App Store

Bereits im März stellte Microsoft Live Labs-Entwickler Blaise Aguera y Arcas eine erste Demo von Photosynth, einer Fotoverwaltungssoftware, vor. An diesem Wochenende hat Microsoft mit Seadragon die erste eigene iPhone-App vorgestellt. Mit der App kann man Bilder aus der Photosynth-Bibliothek anschauen, und über die altbekannten Gestenfunktionen von iPhone und iPod touch bis in höchste Auflösungen hineinzoomen.

Seadragon, Screenshot

Die App beinhaltet eine Handvoll vorinstallierter Bilder, außerdem kann man sich auf Photosynth die aktuellsten Bilder anschauen oder Inhalte via RSS-Feed einspeisen.

Seadragon war bereits als Desktop-Variante für PCs verfügbar, auf dem Mac lässt sich das Ganze nur via BootCamp oder VMWare Fusion nutzen.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 15. Dezember 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 97
  • Zeichen: 758
  • Lesezeit: 0 Minuten 25 Sekunden