Von Redaktion Macnotes am 08.10.2008 (letztes Update: 26.05.2020).

Word 2008: Ärger mit PDFs

News
News

Seit gut einem halben Jahr ist Word 2008 auf dem Markt (Macnotes-Test: 3,5/5 Macs), doch wirklich warm ist der Großteil der Mac-Nutzer mit der aktuellen Version der Büro-Software aus Redmond noch nicht geworden. Schuld daran sind neben der fehlenden Unterstützung für VBA-Makros auch jede Menge ärgerlicher Bugs. Während das letzte Update (auf Version 12.1.2) einige dieser Probleme löste, kam ein neuer, besonders schwerwiegender Bug hinzu:

Dokumente mit aus PDF-Dateien eingefügten Bildern (Einfügen > Bild > Aus Datei…) lassen sich nicht mehr im .doc-Format speichern – Word hängt sich beim Speichern einfach auf:

Dieser Bug ist alles andere als ein Schönheitsfehler: Wer Grafiken in Vektor-Qualität in Word-Dokumente einfügen will, kommt an PDFs kaum vorbei. Der einzige Work-Around derzeit: Man speichert das Dokument im neuen .docx-Format – und nimmt damit mangelnde Kompatibilität zu älteren Office-Versionen und – schlimmer noch – ungewollte Formatänderungen in Kauf, die sich beim Umwandeln von .doc zu .docx ergeben.

Wer jetzt erwägt, einfach auf das ältere Word 2004 auszuweichen, der sei gewarnt: Zwar funktioniert hier das Speichern reibungslos, doch Word 2004 fügt PDF-Dateien nicht als Vektor-Grafiken, sondern lediglich als Bitmaps ein – mit entsprechend lausigen Druck-Ergebnissen. Ironie des Schicksals: Der bessere PDF-Support sollte eigentlich ein Kaufargument für Office 2008 sein…

Das Problem ist bei Microsoft übrigens seit langem bekannt, doch auf eine Lösung warten die Anwender auch nach fast 2 Monaten weiter vergebens.

Update, 16.10.2008: Microsoft hat das Problem mit dem Update 12.1.3 für Office for Mac 2008 endlich behoben, siehe auch den entsprechenden “Beipackzettel”.

Eine Meinung

  • Daniel (8. Oktober 2008) 

    Zusätzlich ist word auf dem mac einfach schrecklich langsam…fühlt sich ähnlich an, wie itunes auf einem langsamen pc….

Sag jetzt deine Meinung!